Projekt München.de ?

  • Quote

    Vor dem Asig warten 2 Züge, ein dritter kommt hinzu.

    Genau da hast du recht.


    Aber ich kann dir auch sagen was ein Zs 6 ist. Das Zs 6 ist der Gleiswechselanzeiger der entweder reli anzeigt (von Rechten Gleis ins Linke Gleis) ist oder lire anzeigt (von Linken Gleis ins Rechte Gleis) dass am Ausfahrsignal oder beim Blocksignal oder beim Einfahrsignal angezeigt wird.


    Stimmt das?


    Gruß Florian

  • Nein!
    Korrekt heißt das Ding Gegengleisanzeiger und signalisiert dem Triebfahrzeugführer, dass sein Fahrweg in das Streckengleis entgegen der gewöhnlichen Fahrtrichtung (sprich: Gegengleis) führt.
    Es gibt kein Zs6 von links nach rechts! Guckt euch doch einfach mal Vorschriften der DB AG (in diesem konkreten Fall die 301 "Signalbuch") an, bevor ihr hier mit Nichtwissen um euch schmeißt.


    Und was ist jetzt der besonders tolle Effekt beim Stärken oder Schwächen eines Zugverbandes im Loksim?
    Meiner Meinung nach macht das nur Sinn, wenn sich die Fahrzeuge auch bewegen können.
    Meinst du die Nachbildung mit Objekten in einem anderen Gleis oder die Nachbildung als selbst zu fahrender Zug (d.h. ich stehe nachher als Loksim-Tf vor dem Zugdeckungssignal)?

  • Quote

    Meinst du die Nachbildung mit Objekten in einem anderen Gleis

    Ja genau das meine ich.


    Gruß Florian

  • Eigenlich nichts besonderes. Meiner Meinung nach finde ich es Halt toll. Ich wollte eigetlich bloß wissen ob es einer, mal gemacht hat sonst nichts. :S


    Gruß Florian

  • Was soll es denn daran zu machen geben? Versteh ich nicht.
    Du stellst einen oder zwei Züge "gekuppelt" da hin (das sieht ja bei Loksim nur so aus als ob...) und noch einen hinten dran, mit ein bisschen Abstand.
    Soll der hinterste als zugfahrt ankommen, stellst du noch ein Zugdeckungssignal auf. Bei verstärkenden Rangierfahrten brauchst du das nicht.


    Besonders ist das allerdings nicht. Interessant finde ich das im echten Leben noch, aber das ist es ja schon harter Alltag geworden und sogar regelbteriebstauglich ohne große Wartezeiten.

  • Ja ich finde es, auch eher Intressant in der Realen Welt wenn ich z.B. in München Pasing Stehe, schaue ich immer zu wenn von BW München-Pasing ein dritter S-Bahnzug kommt und den S-Bahn Zug der als Vollzug in München Pasing ankommen, ist zu einem Langzug verstäkt wird. Und das weiß ich ja das es im Loksim nicht geht, das man es Animiren kann wie er Ankuppelt. Und die Skizze soll darstellen, das in Bahnhof Buchenau ein Vollzug der Linie S4 als Langzug verstärkt wird.

  • Hier ist jetzt der Baustatus Stand 7.11.2010


    S7 Ost in Bau


    Gruß Florian

    Edited 6 times, last by S7 Kreuzstraße: Bau Status Umschreibung von Baustatus auf den Münchner Osten. ().

  • Außer den Datum kann ich leider keine Unterschiede feststellen - vielleicht wäre es sinnvoller, einen solchen Beitrag erst dann einzustellen, wenn sich etwas an der Strecke getan hat . :evil:


    EDIT: Ja, sorry übersehen, die S1 ist noch im Bau dazugekommen ...

  • Hallo,


    es gibt was Neues von der S-Bahn München. Ich habe Jetzt vor nicht nur, das S-Bahn Netz zu bauen sondern unter den Loksimmern die nicht, so am S-Bahnbetrieb interessiert sind, habe ich zusätzlich, noch die Regionalzug Strecken die von den S-Bahn Strecken aus gehen, mit in das S-Bahn Netz aufzunehmen. Die erste Regionalzug Strecke die ich baue, ist die Strecke nach Garmisch-Partenkirchen leider aber Fiktiv. Aber was solls. hier ist eine Kleine Erklärung von der Strecke also:


    Wir Starten unsere fahrt, nach Garmisch-Partenkirchen in München-Pasing. Über die Fernbahn fahren wir, bis Gauting wo die Fernbahn in die S-Bahn einzweigt und folgt der S-Bahn bis Tutzing. Ab Tutzing geht es weiter, über Weilheim (Obb) nach Hohenau(Fiktiv) über Stephanskirchen (Fiktiv) und Otting (Fiktiv) bis nach Garmisch-Partenkirchen.


    Diese Regionalzugstrecken sind geplant:


    Die Strecke nach Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee über Holzkirchen.


    Die Strecke nach Rosenheim von Holzkirchen über Kreuzstraße.


    Die Strecke nach Salzburg Hbf über München Ost und Grafing Bahnhof.


    Die Strecke nach Wasserburg am Inn ab Grafing Bahnhof über Ebersberg.


    Die Strecke nach Mühldorf über München Ost und Markt Schwaben.


    Die Strecke nach Landshut über Freising.


    Die Strecke nach Ingolstadt Hbf über Dachau Bahnhof, Petershausen (Obb) und Rohrbach (Ilm).


    Die Strecke Nach Lindau über Geltendorf, Kaufering, Buchloe, und Kempten Hbf das wird die längste, Strecke von München aus.


    Und die Strecke nach Ulm über Augsburg Hbf, und Günzburg.


    Desweiteren wird noch weiterhin an der S7 Ost gebaut.


    Gruß Florian

    Edited once, last by S7 Kreuzstraße: Es fehlt eine Strecke ().

  • Und dann schauen wir uns vorher nochmal die Zeichensetzung an.
    Deine "Komma-mit-dem-Salzstreuer-verteil"-Methode erschwert den Lesefluss unglaublich.


    Baust du nun eine Strecke nach oder ist sie fiktiv (also nur an das Vorbild angelehnt)?

  • Wie geht das denn? Entweder eine Strecke ist real nachgebaut oder fiktiv.
    Beides zusammen geht nicht, denn per definitionem ist eine Strecke schon sobald etwas da ist, was es im Original nicht gibt, fiktiv.


    Gruß,
    Pascal

  • Ich glaube er meint eine Fiktivstrecke nach realem Vorbild a la Sepelone - seine LGV ist ja auch fiktiv mit Anklaengen an reale Strecken.

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Hallo,


    Quote

    Ich glaube er meint eine Fiktivstrecke nach realem Vorbild a la Sepelone - seine LGV ist ja auch fiktiv mit Anklaengen an reale Strecken.

    Genau. Das ist und bleibt auch nur die Strecke nach, Garmisch-Partenkirchen die anderen Regionalzug Strecken werden so gut wie es geht, nach dem Realen Bild gebaut.


    Gruß Florian

  • Also angelehnt an das Vorbild.
    Und bitte: tu mir doch mal den Gefallen und überdenk mal deine Zeichensetzung :rolleyes:


    Wie wäre es denn mal mit Bildern?
    Hier wird eine Ankündigung nach der anderen gepostet und ich befürchte, das ist einfach heiße Luft...

  • Quote

    über Stephanskirchen (Fiktiv) und Otting (Fiktiv)


    Die Strecke gibt's schon... :rolleyes:


    Quote

    Ich habe Jetzt vor nicht nur, das S-Bahn Netz zu bauen sondern (...) die Regionalzug Strecken die von den S-Bahn Strecken aus gehen, mit in das S-Bahn Netz aufzunehmen.


    Ich hab' das mal zusammengerechnet: Du kündigst hier fast 1200 km teils sehr anspruchsvoll zu bauende Bahnstrecke an. Okay, außer man versteht unter "fiktiv" maximal Gleise auf grüner Wiese. Aber selbst damit dürfte man einige Zeit beschäftigt sein, sofern man nicht Heerscharen an Angestellten dafür hat. Na dann viel Spaß beim Bauen! 8-)


    Also wir hatten damals viel Spaß auf unseren Recherchetouren, aber wir haben zu viert einen angefangenen Hauptbahnhof, einige Einzelteile und kurze, unfertige Streckenteile zusammengebracht bis das Projekt eingeschlafen ist. Also, wenn du allein ein dreimal so großes Projekt tatsächlich in ein vorzeigbares Stadium bringst, dann bist du der Loksimgott! Wenn ich ehrlich bin, glaub' ich - und vermutlich die meisten hier - nicht so richtig dran. Wenn du einen Tipp von mir willst: Fang' klein an. Konzentriere dich auf eine Strecke, nimm' dir erstmal eine kleine Strecke vor, z.B. stückchenweise die reale Strecke München Ost - Kreuzstraße. Wenn du die Strecke dann fertig hast, kannst du ja die Mangfalltalbahn oder irgendwas ab München Ost weiterbauen.


    Aber heiße Luft durch noch mehr heiße Luft zu ersetzen ist glaub' ich nicht zielführend.