Bahnübergangsobjekte Teil 1

  • Hallo Miteinander,


    da ich mich schon immer für die Bü-Technik – im Speziellen für die älteren Bauarten wie Lo 57 – interessiert habe, bin ich seit längerem dabei, ein Paket mit Bahnübergangs-Objekten für Loksim zu bauen.


    Ganz kurz zu meiner Person: Ich heiße Giuliano, bin 23 Jahre alt und komme aus Hessen. Ich bin seit ca. 2012 Mitglied in diesem Forum, hab hier aber bisher noch nichts gepostet. Mit diesem Beitrag möchte ich sozusagen das „stille Kämmerlein“ verlassen und euch an der Entwicklung der Objekte teilhaben lassen.


    In diesem Paket geht es um die westdeutschen Blinklichter. Das Ganze ist so konzipiert, dass man sich quasi aus den einzelnen „Hauptbauteilen“ das komplette Signal zusammenstellt, also einmal den Mast mit Betonsockel, das Andreaskreuz und das eigentliche Blinklicht. So kann man das Signal individuell an die jeweiligen Gegebenheiten am Bahnübergang anpassen (Blinklicht zur Seite drehen, etc.). Über die Objektvariablen ist das Blinklicht dann weiter anpassbar.



    Folgende Objekte werden enthalten sein:


    - Westdeutsches Blinklicht, normale Bauform [fertig gestellt]


    - Westdeutsches Blinklicht, quadratische Bauform [fertig gestellt]


    - Westdeutsches Blinklicht, 2-Züge-Bauform [fertig gestellt]


    - Signalmast für Blinklichter und Lichtzeichenanlagen [fertig gestellt]


    - BÜS72-Lichtzeichen (mit und ohne Pfeil) [fertig gestellt]


    - Auslegerarm für Blinklichter (Seitenblinklichter) [fertig gestellt]


    - Halter für Andreaskreuze (für die Montage über dem Blinklicht)


    - Wecker (Läutwerk)


    - Andreaskreuz (mit und ohne Blitz)


    - Andreaskreuz (mit und ohne Blitz) quer



    Hier ein paar Bilder zum momentanen Stand:






    Die auf den Bildern verwenden Andreaskreuze und Wecker sind momentan nur als "Platzhalter" für die späteren fertigen Modelle. Die Schranken wird es in einem anderen Paket geben.


    Gruß, Giuliano

  • Insbesondere beiden Andreaskreuzen und den Blendschirmen der Lampen fällt das leider negativ auf.

    Hallo Klaus,


    vielen Dank für dein Feedback. Das mit den Normalenvektoren war mir nicht aufgefallen. Wenn ich deinen Artikel richtig verstanden habe, müssten die Pfeile der Vektoren von der Außenfläche des jeweilgen Objekts weg zeigen, richtig?
    Sind die Vektoren nur bei den Blendschirmen und den Andreaskreuzen falsch, oder sollte ich generell nochmal die Objekte prüfen? Kenne mich mit den Vektoren ehrlich gesagt (noch) nicht so gut aus. :/
    Gruss Giuliano

  • Hallo Giuliano,


    bei den benannten Objekten ist es mir zumindest direkt ins Auge gesprungen, aber am besten noch einmal alle checken, das meiste, insbesondere bei rein "eckigen" Objekten übernimmt Loksim ja selbst, wenn du die entsprechende Funktion unter Bearbeiten wählst, nur bei den runden Objekten musst du ggf. noch nacharbeiten.


    Gruß, Klaus

  • Hallo Giuliano,


    bei den benannten Objekten ist es mir zumindest direkt ins Auge gesprungen, aber am besten noch einmal alle checken, das meiste, insbesondere bei rein "eckigen" Objekten übernimmt Loksim ja selbst, wenn du die entsprechende Funktion unter Bearbeiten wählst, nur bei den runden Objekten musst du ggf. noch nacharbeiten.


    Gruß, Klaus

    Hallo Klaus,


    ich werde speziell die Blendschirme nochmal überarbeiten (sind tatsächlich noch die alten Objekte, hatte da noch eine andere (dunklere) Textur verwendet. Aber abgesehen davon scheint mit dem Objekt eh irgendwas nicht zu stimmen, nachdem ich auf Bearbeiten -> Normalenvektoren automatisch berechnen (rundes Objekt) geklickt hatte, sah es so aus:


    Müssten da jetzt nicht eigentlich die Pfeile von den Normalenvektoren sein? ?( (Sry das ich so viel nachfrage)


    Gruß Giuliano

  • Hallo Giuliano,


    du hast bei dem Objekt die Flächen jeweils einmal für die Vorder- und für die Rückseite, oder? Dadurch bekommen die Punkte jeweils den Nullvektor, da dies der Durchschnitt aller angrenzenden Flächenvektoren ist. Zerlege die Datei in zwei Dateien, eine mit der Unterseite und eine mit der Oberseite des Schirms, dann bekommst Du korrekte Vektoren.


    Gruß, Klaus

  • Zerlege die Datei in zwei Dateien, eine mit der Unterseite und eine mit der Oberseite des Schirms, dann bekommst Du korrekte Vektoren.

    Guten Abend,


    ich habe bis jetzt schonmal die Blendschirme korrigiert. Jetzt sollten die Vektoren stimmen. Die restlichen Objekte überarbeite ich die kommenden Tage.

    Gruß, Giuliano

  • Hallo zusammen,


    in der vergangenen Woche habe die bestehenden Objekte nochmal überarbeitet und auch ein - zwei neue Bauteile erstellt:


    1. Ich habe nun ein neues Andreaskreuz erstellt.

    Hier zu sehen ist das Einzelobjekt. Daraus habe ich dann folgendes Gruppenobjekt erstellt:

    Was noch fehlt, ist der Bügel unterhalb des Andreaskreuzes.


    2. Auch relativ neu sind Auslegerarme für die Blinklichtsignale. Sie waren bereits schon in meinem letzten Post zu sehen, dennoch gibt es hier ein paar Detailaufnahmen der vier möglichen per Variable auswählbaren Bauformen:


    LG Giuliano

  • Guten Abend,


    ein weiteres Objekt ist fertig gestellt: Der Bügel unterhalb des Andreaskreuzes.



    Hier nochmal ein aktueller Stand, was schon alles fertig ist:


    - Westdeutsches Blinklicht, normale Bauform [fertig gestellt]



    (zu sehen sind ein paar Konfigurationen, mehr Bilder folgen demnächst ;) )
    - Westdeutsches Blinklicht, quadratische Bauform [fertig gestellt]

    - Westdeutsches Blinklicht, 2-Züge-Bauform [fertig gestellt]

    - Signalmast für Blinklichter und Lichtzeichenanlagen [fertig gestellt]
    (Bilder folgen demnächst)
    - BÜS72-Lichtzeichen (mit und ohne Pfeil) [fertig gestellt]
    (Bilder folgen demnächst)
    - Auslegerarm für Blinklichter (Seitenblinklichter) [fertig gestellt]
    (Bilder siehe hier)
    - Andreaskreuz (mit und ohne Blitz) [fertig gestellt]
    (Bild siehe oben oder hier)


    Was folglich noch fehlt sind:
    - Halter für Andreaskreuze (für die Montage über dem Blinklicht)
    - Wecker (Läutwerk) verschiedene Bauformen


    LG Giuliano

  • Guten Abend,


    da in letzter Zeit ziemlich viel bei mir los war, kommen die im letzten Beitrag angekündigten Bilder erst jetzt.


    Vorweg: Es wird zu diesem und auch zu den späteren BÜ-Paketen eine Anleitung geben, wo jede Variable bzw. ihre Bedeutung/Auswirkung erklärt wird.


    Ganz untätig bin ich jedoch nicht gewesen. So habe ich z.B. an manchen runden Objekten die Normalenvektoren korrigiert.
    Nun aber zu den Bildern:
    Nr.1: Die Signalmasten: Hier zu sehen in 5 verschiedenen Varianten vereint in einem Gruppenobjekt (Über Variablen steuerbar):


    Nr.2: Die verschiedenen Optiken bzw. deren Gehäuse:


    Nr.3: Die verschiedenen Signalschirmhalter:


    Nr.4: Signalschirm-Ränder und Abdeckungen für Signalschirmhalter:


    Nr.5: Verschiedene Farben für die Rückseite des Signalschirms:


    und zu guter Letzt: BÜS72-Lichtzeichen:


    LG Giuliano

  • Hallo miteinander,



    lang lang ist’s her das man was von mir gehört hat. Seit meinem letzten Posting war ich leider aufgrund von Zeitmangel nicht mehr zum Weiterentwickeln der Objekte gekommen, jedoch ist das Projekt noch nicht zu Ende.


    Momentan hänge ich noch ein bisschen bei dem Nachbau der Starktonglocken fest. Ende letzten Jahres war ich in Gießen und habe 2 der mir bekannten Bauformen fotografieren und vermessen können, d. h. es geht auf jeden Fall weiter.



    Hier ein paar Fotos: [LINK zum Google Foto-Album]



    Des Weiteren habe ich beschlossen, die Objekt-Sets anders aufzuteilen. Bisher sah meine Planung wie folgt aus:


    • Set: vers. Blinklichter, alte Lichtzeichen (BÜS72) und dazugehörige Masten, Andreaskreuze und Starktonglocken.
    • Set: Lichtzeichen EBÜT80/BUES200/SIMIS LC dazugehörige Masten und Ausleger und vers. Lautsprecher (Gongs)
    • Set: Halb- und Vollschranken in vers. Ausführungen
    • Set: Zubehörteile wie Schalthäuser, etc.


    Ich habe mir überlegt, Set 1 und 2 zusammen zu legen, sodass zu meiner Auflistung zu Anfang des Threads [LINK] noch die verschiedenen Lichtzeichen für EBÜT80, BUES2000 und SIMIS LC sowie die Alumasten, Ausleger und Lautsprecher hinzukommen.



    Ich werde versuchen, euch zeitnah mit weiteren Bildern auf dem Laufenden zu halten.



    LG Giuliano

  • Hey zusammen,


    nach längerer Frickelei habe nun die ältere Version der Starktonglocken fertig.

    Es handelt sich um die Version, die auf den ersten beiden Bildern im Album zu sehen ist. [Link zum Fotoalbum]




    Bei dem Läutwerk habe ich bewusst eine etwas dunklere Textur gewählt. ;)

    Als nächstes werde ich mich an die neuere Version (zu sehen auf den beiden anderen Fotos) machen.


    LG Giuliano

  • Wirklich tolle Arbeit!

    Stellenweise bedürfen die Normalenvektoren einer Überarbeitung, das ist aber schnell gemacht. Weiter so!


    Lg

    Triebfahrzeugführer Deutschlandweit bei HectorRail :thumbsup:
    Meine Strecken: Krefeld-Pådborg / Bremen-München / Oberhausen- Hanekenfähr/ Krefeld-Schwetzingen

    Meine Baureihen: 241 (185)/ BR 242 (182)/ BR 162 (151)

  • Stellenweise bedürfen die Normalenvektoren einer Überarbeitung, das ist aber schnell gemacht.

    Hallo JakobF ,

    vielen Dank für das Feedback. :)

    Meinst du am Gehäuse (-Kasten)? Hab mir den Teil nochmal angeschaut, die Normalenvektoren zeigen aber (zumindest in der 2D-Ansicht) in die richtige Richtung.

    Das Gehäuse besteht aus zwei Einzelteilen.



    LG Giuliano

  • Falsch sind sie an den Schrankenantrieben und an der neu vorgestellten Glocke.

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Falsch sind sie an den Schrankenantrieben und an der neu vorgestellten Glocke.

    Hallo JulianRz ,


    die auf dem Bild sichbaren Schrankenantriebe sind noch die alten Modelle von mir, diese werden auch noch überarbeitet und dann im 2. Set mit den Halb- und Vollschranken enthalten sein. Aber trotzdem vielen Dank für die Info. :)


    LG Giuliano

  • Guten Abend,


    heute habe ich neues Bild- und Messmaterial beschafft um dieses Projekt weiter führen zu können. Als nächstes sind u.A. die Lautsprecher (Gongs) dran.



    Desweiteren hatte ich die Möglichkeit, die mir noch fehlende Maße für eine Blinklichhalterung zu beschaffen.



    Auch habe ich heute die ersten Gehversuche mit Blender gemacht. Nachfolgend sieht man einen Entwurf für einen Ausleger für Lichtzeichenanlagen. Allerdings hat das Objekt sehr viele Flächen. Diese sind alle dreieckig.

    Ist das normal? Muss ich beim Export aus Blender heraus etwas bestimmtes beachten?

    Hab's sowohl mit .dae als auch mit .blend.x probiert.


    LG Giuliano

  • Auch habe ich heute die ersten Gehversuche mit Blender gemacht. Nachfolgend sieht man einen Entwurf für einen Ausleger für Lichtzeichenanlagen. Allerdings hat das Objekt sehr viele Flächen. Diese sind alle dreieckig.

    Ist das normal? Muss ich beim Export aus Blender heraus etwas bestimmtes beachten?

    Hab's sowohl mit .dae als auch mit .blend.x probiert.

    Das ist völlig normal, in Blender sind alle Flächen intern dreieckig, da Dreiecke die einzigen Flächen sind, die zweidimensional sind. Sie bilden daher die Grundform für alle zu rendernden Formen. Einen Export nach Loksim braucht es im übrigen gar nicht. Du kannst Formate wie .dae direkt in Loksim-Gruppenobjekte einbinden.


    Gruß, Klaus

  • Hallo KlausN ,


    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Das ist völlig normal, in Blender sind alle Flächen intern dreieckig, da Dreiecke die einzigen Flächen sind, die zweidimensional sind.

    Ach so. Gibt es eine Möglichkeit, diese Dreiecke in Vierecke umzuwandeln?


    Einen Export nach Loksim braucht es im übrigen gar nicht. Du kannst Formate wie .dae direkt in Loksim-Gruppenobjekte einbinden.

    Das ist gut zu wissen ;). Hab das auch direkt mit der .dae-Datei ausprobiert, als ich deine Antwort gelesen hab. Allerdings erscheint kein Objekt in der 2D - Ansicht, in der 3D-Ansicht dann aber schon. :/Oder meinst du die .blend-Datei?

    Bei den Objekten wird auch irgendwie keine Textur angezeigt, obwohl ich in Blender das Objekt texturiert hab.:/


    LG Giuliano

  • Ach so. Gibt es eine Möglichkeit, diese Dreiecke in Vierecke umzuwandeln?

    Mit Blender nicht. Mit Loksim müsstest Du sie einzeln zusammenfügen. Bringt aber nichts, weil Loksim sie beim Rendern meines Wissens auch wieder in Dreiecke aufteilt. Wie schon geschrieben, werden immer nur Dreiecke gerendert, weil dort sichergestellt ist, dass sie zweidimensional sind, alle anderen Flächen können dreidimensional sein.


    Das ist gut zu wissen ;) . Hab das auch direkt mit der .dae-Datei ausprobiert, als ich deine Antwort gelesen hab. Allerdings erscheint kein Objekt in der 2D - Ansicht, in der 3D-Ansicht dann aber schon. :/ Oder meinst du die .blend-Datei?

    Bei den Objekten wird auch irgendwie keine Textur angezeigt, obwohl ich in Blender das Objekt texturiert hab. :/


    In der 2D-Ansicht werden externe Dateiformate nicht angezeigt, egal welches. Hast Du bei Blender die UV-Textures exportiert oder nur Material?