Abenteuer im Schnee

  • Na das war doch mal eine Schicht. Eigentlich nichts wildes, aber schön war’s trotzdem. Andere machen am Sonntag eine Spazierfahrt mit ihrem Auto, ich habe das ähnliche gemacht, allerdings mit dezent mehr Autos und mehr PS. :thumbsup:


    Übernommen habe ich den Zug heute ausnahmsweise in Kassel Wilhelmshöhe, Ziel war München Milbertshofen.


    Während ich von Kassel bis Würzburg etwa noch die Strecke bei Tageslicht genießen konnte, und mich an der wirklich schönen Landschaft (fast) ohne Schnee erfreuen konnte, Kamen mir schon Vorboten von dem, was mich erwarten sollte entgegen. Autozüge voll mit Schnee. Da habe ich mir schon gedacht, was da wohl in München los ist?



    Schöne Landschaft!



    Durchfahrt durch Bebra.


    In Würzburg war dann leider die Sonne weg. Eigentlich hätte meine Schicht sogar erst dort beginnen sollen. Ist dann irgendwie ein komisches Gefühl an dem Bahnsteig, wo man eigentlich ablöst, mit 80 km/h vorbei zu fahren.
    Bis Ansbach war es nicht besonders, auf einmal komme ich um die Ecke und alles ist voll mit Schnee. In Treuchtlingen gab es dann mal eine kurze Pause, wo ich ein bisschen Spaß in dem Knie hohen Schnee hatte.




    Als dann jedoch die Abfahrt der RB angekündigt wurde, habe ich mich schnell auf die Lok beeilt, um noch vor ihr auf die Strecke nach München zu kommen. Bis Rohrbach hatte ich dann freie Fahrt. Da musste ich das erste Mal an die Seite, und dann noch mal in Reichertshausen.

    Alles dick mit Schnee bedeckt.


    Dann konnte ich gottseidank bis Milbertshofen ohne weitere Probleme durchfahren. In Milbertshofen habe ich nicht nur meinen Zug abgestellt sondern auch ein bisschen den Spieltrieb befriedigt.



    Hier noch mal von der Schräge.


    Nachdem ich den Zug um 15:30 Uhr in Kassel übernommen hatte, konnte ich gottseidank um 22:55 Uhr in Milbertshofen mit der LZ nach München Ost abfahren.

    Hier seht ihr die Lok beim Sägen vom Bahnsteig ins Abstellgleis.


    Und so seht ihr die Lok final. Alles war so hoch mit Schnee bedeckt, dass ich beim Foto machen ausversehen von dem Asphalt Weg in die Gleise gelaufen bin. Jetzt warte ich bis Die erste Verbindung nach Würzburg kommt, Und um mir die Zeit zu vertreiben habe ich diesen kleinen Text geschrieben. Und wer jetzt das Abenteuer gesucht hat: es gab zum Glück keines. Das letzte Bild zeigt, wie die Lok im Moment in München Ost, wo ich diese Sätze schreibe aussieht. :love: Grüße an Simon 8)

    Triebfahrzeugführer Deutschlandweit bei HectorRail :thumbsup:
    Meine Strecken: Krefeld-Pådborg / Bremen-München / Oberhausen- Hanekenfähr/ Krefeld-Schwetzingen

    Meine Baureihen: 241 (185)/ BR 242 (182)/ BR 162 (151)

    Edited once, last by JakobF ().

  • Es freut mich ja, dass du im Schnee deinen Spaß gehabt hast. Noch ein paar Kilometer weiter südlich findest es aber kaum einer zum Lachen. Die Verkehrsgesellschaft, die die Strecke in unserer Gegend betreibt, hat den Betrieb wegen der Witterung (mal wieder) komplett eingestellt.


    Weswegen ich hier aber eigentlich eine Antwort verfasse, ist folgender Grund: Ich fühle mich ja durch die an mich gerichteten Grüße geehrt, versteh' aber ehrlich gesagt nicht, was du damit zum Ausdruck bringen wolltest. :?:


    Grüße zurück,
    Simon

    Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien.

    Albert Einstein

  • Hallo Simon,
    Garnix. Ich hatte im Koof dass du in München wohnst, weswegen ich den Gruß an dich gerichtet hab. Wie gesagt, meine Geschichte war ein kleiner Zeitvertreib :D

    Triebfahrzeugführer Deutschlandweit bei HectorRail :thumbsup:
    Meine Strecken: Krefeld-Pådborg / Bremen-München / Oberhausen- Hanekenfähr/ Krefeld-Schwetzingen

    Meine Baureihen: 241 (185)/ BR 242 (182)/ BR 162 (151)