Frage zu den Bildern von Führerständen

  • Wie macht ihr die Bilder? So von meinem Beruf her könnte ich ja zig Führerstände abknipsen, aber als ich es mal probiert habe, samt Rauszoomen maximal von meinem Handy, kam echt nix Dolles dabei raus. Ich kann den Sitz nicht ausbauen ^^

  • @JVF: Aber von solchen Führerständen träumen wir dann wohl noch bis zur Version 4.0 ;)


    Im Ernst, wenn du dir einen gewissen Führerstandsnachbau von der 182 / Taurus nimmst und dir aus Spaß mal eine ganz einfache Strecke mit passenden Schlagschatten baust, auch wenn du da nur auf einem Bahnhof stehen kannst, das sieht so derbst gut aus! Mir ist schon klar, dass das, was im Video, das Julian verlinkt hat, eine Menge Wahrheit steckt, im Grund und am End dann eben Führerstände in 3D selber bauen und ab Loksim... 4.0? 5.0? rendern lassen, aber bis dahin ist das Licht ja schon bei ''Heiterer Tag'' so unrealistisch, dass du Signale auch als 2D-dreht-sich-mit bauen könntest.


    Klingt schon wieder, als fände ich den Sim k*****, ganz im Gegenteil, nur ist es einfach so, entweder will er ein Sim sein, der den Betrieb abbildet, dann geht das auch in 2D, quasi als Fdl-Sim. Oder du willst Menschen den echten Bahnbetrieb nahe bringen, aber nicht zu nah, dann kannst du alles lassen, wie es ist, oder es soll doch ein echter Simulator werden, dann aber, in Zeiten von CUDAs und TensorCores und DirectX 12, ist eine komplett neue Grafik-Engine nötig, die dann aber sicher nicht mehr auf 10 Jahren alten Kisten brauchbare Framerates hinkriegt. Das ist schade für manche Aktiven, die sich immer noch im Strecken- und Objektbau engagieren, aber sorry, heute fahren wir auch nicht mehr mit Kohle und Dampf. Vielleicht brancht man einfach, und Lukas stellt eine finale 2.9.99 hin mit allem, was ihm einfällt, um diese Version rund zu machen, und setzt sich dann gleich an die 4.0 für moderne PCs, samt 3D-Führerständen und echtem Licht. Man muss für sowas ja das Rad nicht neu erfinden, es gibt zig gute Grafik-Engines, die taugen würden.


    Am Ende liegt es einfach an Lukas, und so, wie er entscheidet, ist es recht. Ich fürchte nur, irgendwann wird es Zusi 4 geben, und dann wird Zusi 3 vielleicht kostenlos, und dann hat Loksim echt ein Problem, auch wenn der Loksim in der Simulation bestimmter Eigenschaften überlegen ist (aber nicht in allen, Zusis Bremsen sind in der Tat realistischer).

  • Um auf die Ausführungen mal ernsthaft zu antworten:


    Die stete Kritik an Loksim kann ich nicht verstehen. Wir reden hier von einem nicht-kommerziellen Projekt, dessen Entwicklerteam seit Jahren in der Freizeit und neben den eigenen Jobs an einem Simulator arbeitet, der in vielerlei Hinsicht einen Alleinstellungsfaktor in der Zugsimulator-Welt hat. Eine Umstellung auf eine neue Grafikengine kommt einer Neuprogrammierung gleich. Du darfst gerne damit anfangen und Ergebnisse präsentieren.


    Quote

    im Grund und am End dann eben Führerstände in 3D selber bauen und ab Loksim... 4.0? 5.0? rendern lassen, aber bis dahin ist das Licht ja schon bei ''Heiterer Tag'' so unrealistisch, dass du Signale auch als 2D-dreht-sich-mit bauen könntest.


    Gerade auf dem Gebiet Signale hat Klaus seit einigen Monaten richtig gutaussehende Objekte zu Stande gebracht, die sogar den Lichtschein der Signallampen in den Schuten simulieren. Wenn du mit 2D-Signalen zufrieden bist, hält dich keiner davon ab, solche Objekte zu verwenden.


    Quote

    entweder will er ein Sim sein, der den Betrieb abbildet, dann geht das auch in 2D, quasi als Fdl-Sim [...] oder es soll doch ein echter Simulator werden, dann aber [...] ist eine komplett neue Grafik-Engine nötig


    Das ist Quatsch. Loksim ist weder das eine noch das andere und erhält sich damit sein Alleinstellungsmerkmal zwischen Zusi (Grafik mau, Realismus hoch) und solchen Sachen wie Train Sim World (Grafik gut, Realismus mau).


    Quote

    samt 3D-Führerständen und echtem Licht. Man muss für sowas ja das Rad nicht neu erfinden, es gibt zig gute Grafik-Engines, die taugen würden.


    Haste mal Train Sim World ausprobiert? Das sieht hübsch aus, da kannste S-Bahn in Leipzig fahren und neuerdings auch irgendwo im Ruhrpott, glaube ich. PZB kann man auch drücken, man kann sogar draußen rumlaufen. Ich könnte mir vorstellen, dass dich das eher zufriedenstellt als Loksim.


    Quote

    Ich fürchte nur, irgendwann wird es Zusi 4 geben, und dann wird Zusi 3 vielleicht kostenlos...


    Die Macher von Zusi sind noch damit beschäftigt, Zusi 3 für den Hobbygebrauch zu komplettieren (z.B. sind derzeit noch keine Rangierfahrten möglich). Bevor da eine neue Version kommt, bin ich alt und grau... (übrigens kostet Zusi 2 auch nach dem Release von Zusi 3 noch Geld).



    Die Möglichkeiten von Loksim3D sind auch mit der derzeitigen Grafik-Engine noch längst nicht ausgeschöpft. Ich kann nur hoffen, dass sich die Entwickler von Beiträgen wie diesen nicht entmutigen lassen und weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen großartigen Simulator zur Verfügung stellen.

  • Hallo,


    Klingt schon wieder, als fände ich den Sim k*****,


    das klingt nicht nur so, sondern du hast immer etwas zu nölen. Bringst aber selbst nichts auf dei Beine!!
    Es gibt aktuell außer dir einige "aktive" Tf hier im Forum, die tragen viel zum Loksim bei.
    Gruß
    Rainer

  • Leute... Lange nicht mehr in diesem Thread gewesen und die Diss-Kommentare gelesen...


    Nochmal: Ich finde den LokSim SPITZE! Nur gibt es ein paar Dinge, die schlichtweg haken und nerven. Gerade erst habe ich an einer Strecke herumgebastelt und die sehr schicke E11 von cgruenwa hingestellt. Da gibt es tatsächlich die Option ''Str:Schatten''. Sprich: Es gibt eine Option, die einen Schatten unterhalb der Lok simuliert. So lieb und gut diese Option gemeint ist, und so gut die Umsetzung auch ist... Wieso muss man einen Schatten simulieren?


    Was den Zusi angeht, stimmt alles, was gesagt wurde, außer dass die Grafik lausig wäre. Sonst würde er nicht zu Schulungszwecken hier bei Regio Bayern eingesetzt, wenn es nur Klötzchengrafik wäre. Und, ja, mir wäre auch lieber, wenn es nicht der Zusi, sondern der LokSim wäre...

  • Was meinst du überhaupt mit "Wieso muss man einen Schatten simulieren"?
    Schatten tragen einen erheblichen Teil zur Immersion bei, allerdings kann Loksim leider keine darstellen. Bei einem einzigen Objekt mit Schatten wirkt das dann zugegebenermaßen etwas komisch, aber was solls?


  • Was meinst du überhaupt mit "Wieso muss man einen Schatten simulieren"?
    Schatten tragen einen erheblichen Teil zur Immersion bei, allerdings kann Loksim leider keine darstellen


    Sag lieber "berechnen" statt darstellen. Dargestellt werden kann er ja mithilfe entsprechender Objekte.


    Bei einem einzigen Objekt mit Schatten wirkt das dann zugegebenermaßen etwas komisch, aber was solls?


    Die Schatten unterhalb niedrig "schwebender" Körper wie Fahrzeugkästen sind in der Realität auch bei bewölktem Wetter eindeutig erkennbar, damit haut das schon hin, wenn Fahrzeuge diese dunkle Fläche darunter haben und Gebäude keinen Schatten werfern.

  • Was meinst du überhaupt mit "Wieso muss man einen Schatten simulieren"?
    Schatten tragen einen erheblichen Teil zur Immersion bei, allerdings kann Loksim leider keine darstellen. Bei einem einzigen Objekt mit Schatten wirkt das dann zugegebenermaßen etwas komisch, aber was solls?

    Ich meine damit: "Wieso muss ein l3dgrp ein l3dobj mitbringen, das einen Schaten simuliert?" Wieso kann der LokSim das nicht selbst? Bau doch mal ein halbtransparentes Bahnsteigdach, und schau dir dann mal die Gleise, Fahrzeuge und Bahnsteige im Lauf der Tageszeit an. Fakt ist, Lukas ist ein extrem guter Progger. Fakt ist auch, er ist mehr oder weniger Einzelkämpfer, was den Kern vom LokSim angeht.

    Fakt ist aber auch, dass hier ständig welche lätschern, dass der LokSim bitte aber auch unbedingt unter Windows 7 laufen muss! Und dann darf es ncht ruckeln. Also ruckelt es nicht, weil Lukas, toll und gut, wie er iist, diese Wünsche erfüllt, und dann muss man sich mit WetterVars::x und Uhrzeit behelfen. Sogar 5 Jahre alte OpenGL-Versionen könnten sowas flott hinrechnen, wenn denn im PC ne 150-Euro-GraKa steckt. Freilich nicht in UHD, aber davon sind wir ja noch weit entfernt, und das ist auch völlig okay so.

    Ich finde es einfach wahnsinnig schade, dass unter solchen Argumenten die Entwicklung vom LokSim hin zu einem Sim, der wow! sein könnte, leidet. JulianG , woher kommt's? Du hast gesagt

    Quote

    Zusi (Grafik mau, Realismus hoch) und solchen Sachen wie Train Sim World (Grafik gut, Realismus mau).

    Ja, der Realismus im Zusi ist hoch, aber im hiesigen Sim teilweise besser, etwa, was die PZB-90-Simulation angeht. Dass Zusi davon profitiert, dass es Profi-Versionen gibt, die wir hier ja ''bei der echten Bahn'' auch benutzen, sei geschenkt.

    Ich habe aber schon Kollegen vor mein (zugegebenermaßen recht bestücktes) Lappy gesetzt und sie mal LokSim fahren lassen, und sie waren begeistert von der Realitätsnähe, was das Betriebliche angeht. Niemand hat groß Zugverkehr auf dem Gegengleis vermisst oder so, es sei denn, es wäre betrieblich wichtig, etwa bei ner ZLB-Ausbildung.

    Wovon sie aber total enttäuscht waren, war die optische Darstellung. Heutzutage hat Lara Croft flatternde Haare. Im LokkSim haben nichtmal Signale richtig gerenderte Schatten. Meine uralte Frage eben: Von wo kommt beim Sim das Licht?

  • Von überall und nirgendwo, und manchmal von innen ;-)

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Von überall und nirgendwo, und manchmal von innen ;-)

    Ja, von mir aus, aber nur, wenn der Sim dann mal dem Schalter für de ZS einbauen würde ^^


    PS: Für die etwas Jüngeren unter uns... solche Lokomotiven wie Br 111 oder Br 143 haben sowas.

  • Heutzutage hat Lara Croft flatternde Haare. Im LokkSim haben nichtmal Signale richtig gerenderte Schatten.

    Weil bei Eidos hunderte Grafikdesigner sitzen, die dafür bezahlt werden, die Haare zu animieren. Es wurmt mich, dass hier immer Äpfel mit Birnen verglichen werden. Ich hatte es ja oben schon geschrieben: Es gibt unterschiedliche Simulatoren für unterschiedliche Bedürfnisse. Wenn Loksim deine Sim-Bedürfnisse nicht befriedigen kann, dann musst Du dich eben nach etwas anderem umsehen. Deine Forderungen nach einem komplettem Umschreiben auf eine zeitgemäße Engine ist bei den Entwicklern mittlerweile - vermutlich - angenommen.


    Nur um das mal in einen Rahmen zu setzen der Vergleich mit der Flugsimulation. Da gibt es für den Heimgebrauch Flugzeugmodelle, die eine ähnliche Systemtiefe haben wie die echten Flieger - die sind so nah an der Realität, dass man die mit den echten Handbüchern fliegen kann. Bloß: Da kostet der Flieger 130€. Und das ist nur das Flugzeugmodell. Der Simulator als Basis dafür kostet 60€, das Kamerasystem gibt es für 50€, die Wetterengine für 35€, die Wolkentexturen für 30€ usw usf.


    Loksim ist kostenlos. Just sayin'.


    Ich habe aber schon Kollegen vor mein (zugegebenermaßen recht bestücktes) Lappy gesetzt und sie mal LokSim fahren lassen, und sie waren begeistert von der Realitätsnähe, was das Betriebliche angeht.


    Ja, ist doch prima! Darum geht's doch. :-)

  • JulianG , dann müssten wir uns jetzt über die Fähigkeiten von Lukas streiten. Ich halte ihn für genial und sehr, sehr fähig, und du? Also, nach den vielen Umbauten, die er schon im Alleingang umgesetzt hat, traue ich ihm sehr gut zu, dass er den LokSim in sagen wir mal einem Jahr oder 18 Monaten von DirectX 7 auf DirectX 11 pushen könnte und von 32 auf 64 Bit. Ich traue ihm sogar zu, dass er für nVidia-Karten HairWorks für den Schaffner am Bahnsteig einbaut ^^ Solange aber hier -zig mit ''Windows 7, Windows 7, supergeil!'' kommen und darauf bestehen, dass sie die Wichtigsten für den Sim sind (was problematischerweise ja auch zutrifft), wird das nix. Ich bin mir recht sicher. dass Lukas mit ner kleinen Update-Pause und ein paar enthusiastischen Mitstreitern, die nicht nur Zeit, sondern auch Neugierde auf Neues haben, solche Fragen wie meine, also ''Woher kommt das Licht?'' und ''Wieso muss man Schatten simulieren, wieso macht der Sim das nicht selbst?' mit nem trocken dahin gerotztem Update erledigen würde. Dann aber ohne unsere Windows NT 4.0-Freunde.