Copyrights?

  • Also, ich habe ja noch nichts veröffentlicht. Ich mag mich lieber vorab darüber informieren, wessen Sachen man hier wie verwenden darf. Klar, wenn ''(C) by xyz'' drin steht und keine CC-Lizenz genannt wird, lasse ich die Finger davon. Aber es ist ja nunmal so, dass viele Projekte zum Download da sind, aber die Entwickler aus vielen (leider auch aus sehr traurigen) Gründen nicht mehr erreichbar. Wie sollte man das handhaben?


    Wie sollte man hier dann weiterhin korrekt die Urheber-Rechte in eigenen Objekten nennen?


    PS: Also, um, das mach nachzutragen, ich habe ein Ks-Asig mit Zs3, Zs3v, Zs2 und Zp9 gebraucht. Für das Zs2 hab ich mir den Zs2-Font von KlausN für's erste ''geklaut''. Und klar, bevor ich das Objekt so veröffentliche, würde ich Klaus natürlich anschreiben, falls ich es so lassen würde. Da ist jetzt aber kein allzu großes Ding, entweder, er erlaubt es mir, seine Arbeit zu benutzen, oder ich mache die Schrift selbst neu (ja, ich weiß, was das für eine Frickelei ist...). Ich habe aber auch die BR 442 von Mabo umgebaut, weil sie von den Proportionen einfach besser gemacht ist (ich hab den Hobel doch recht oft unterm Hintern) als die anderen verfügbaren Versionen, leider aber in gewissen Dingen einfach falsch ist und nicht flexibel genug (3-, 4-, 5-Teiler, 1. Klasse oder nicht, Tritte etc.).

  • Da es im Zeichen des Switches offenbar untergegangen ist... Ich würde fürs Erste beim Bauen gerne einen Font von KlausN benutzen, und weil die Br 442 von Mabo zwar buggy, aber von der Form her super gestaltet (besser als die Konkurrenz) sind, hab ich die mal für Regio gepimpt. Privat kann ich ja machen, was ich will, aber wenn ich solche Objekte veröffentlichen mag... Also, klar, erstmal die Bauer ansprechen. Nur, was ist, wenn sie nicht antworten? Wir haben ja in unseren Reihen leider, leider auch ehemalige Mitglieder, insbesondere solche, die nicht mehr reagieren können. Ich mag deren teils superbe Arbeiten nicht einfach nehmen und verwursten.


    Wie macht ihr das?

  • CP70 war das nicht auch die Aussage deines Themas hier: Copyrights? ? Es geht hier nicht darum, möglichst viele Beiträge zu posten, sondern möglichst inhaltlich wertvolle. Du flutest das Foren in den letzten Stunden mit Beiträgen, die teilweise grenzwertig sind. Das Thema hier schließe ich, da es zudem auch noch im falschen Forum platziert ist.


    Edit: Themen zusammengeführt.

  • Meist gibt es Nutzungsbedinungen, die das explizit regeln. Entweder sind die beim Download dabei, oder - wie auf meiner Seite - in der Nähe der Downloads einsehbar. In meinen ist z.B. geregelt, dass du die Datei, sofern du sie nicht änderst, nutzen darfst. Du solltest sie aber in deinen Ordner kopieren, sofern du nicht möchtest, dass sie bei einem Update meiner Datei überschrieben wird. Bei kleineren Änderungen an der Datei bitte ich um bloße Information darüber, bei größeren Änderungen wird die Zustimmung nötig.

  • Hallo zusammen,


    ich baue an einer Strecke. Ich brauche KS-Signale. Ich brauche einen KS-Vorsignal-Wiederholer, der links vom Gleis steht (und noch viel mehr anderes Zeug). Klar kann ich mir das mit dem Editor und Photoshop alles hinfrickeln, aber dann klaue ich mir das von dem, was von dort... Wenn ich das nur für mich machen will, ists ja meine Sache. Aber angenommen, ich möchte die Strecke irgendwann einmal veröffentlichen, dann Gnade Gott... Der hat dieses (C) drin, der nächste ist nicht zu erreichen aktuell, der nächste ist schon lange aus der LokSim-Szene ausgestiegen. Ja, es gibt Möglichkeiten, in den Objekt-Eigenschaften hinzuschreiben (aber nicht: einzustellen!), wer was mit dem Objekt anstellen darf.


    Darum mal ein Vorschlag zur Güte und auch an die Entwickler: Baut doch in den LokSim ein Copyright-Management ein. Mir schwebt ein 4-stufiges System vor, wobei die 4. und restriktivste Stufe na ja eher unrealistisch ist. Aber zum Kapieren:


    1. Stufe: ''Open Source'' bzw ''Creative Commons'': Du darfst mit meinen Sachen machen, was du willst; evtl. noch Nennung des orginalen Autors (und derjenigen, die es schon modifiziert haben) so ähnlich wie in der Apache Lizenz.

    2. Stufe: So, wie die erste, aber nur für nicht kommerzielle Projekte.

    3. Stufe: Nur für private Strecken, die auf keinen Fall veröffentlicht werden.

    4. Stufe: Einfach ein klares NEIN, du darfst meine Sachen NICHT benutzen.


    Wir alle kennen sicher diesen Jammer-Jammer-Dialog: Du willst ein Objekt speichern, das dir sowas von nicht gehört, bist du dir echt sicher? Da gehört mal Klarheit rein, und nicht dieses ''frag doch den, der es gemacht hat!'' Der ist im Zweifelsfall gerade im Urlaub, macht ein Sabbat-Jahr, oder ist, wie leider vor kurzem Albrecht, verstorben. Seine Angehörigen haben gerade anderes zu tun, als sich um die Freigabe oder nicht seiner tollen Beiträge zum LokSim zu kümmern.

    Liebe Macher, lieber Patrick, lieber Lukas, da gehört mal Klarheit rein, und auch rein gecodet!:!:

  • Hurra! Die nächste Copyright-Diskussion...


    Grundsätzlich gilt das UrhG.

    Der Rest ist Verhandlungssache.


    Für den Fall, das Dies unbekannt ist: Loksim-Lizenz für Addons

    Inclusive der passen Diskussion: Diskussion zu Urheberrecht/Lizensierung


    Und als konstruktiven Vorschlag: CP70 meldet sich als Copyrightbeauftragter.

    Ich brauche den Posten nicht, da ich bisher mit den bisherigen Gepflogenheiten sehr gut klargekommen bin.


    Gruss

    Uwe

    --
    Wenn du die Götter zum Lachen bringen willst, mach’ einen Plan.

  • Wie viele Copyright-Themen möchtest du eigentlich noch eröffnen? Auch dieses Thema habe ich mit dem ersten Copyright-Thema von dir zusammengeführt.


    Man kann einen rechtsstehendes Ks-Vorsignalwiederholer ohne großen Aufwand über Änderung der Positionskoordinaten auf die linke Seite des Gleises stellen. Ansonsten wird bei aktuellen AddOns schon im Rahmen der Veröffentlichung darauf geachtet, dass eine entsprechende Lizenz (v.a. Loksim-Lizenz, siehe Uwes Beitrag) angegeben wird.

  • Ich frage mich ohnehin, bei welchen halbwegs aktuellen Add-Ons überhaupt Fragen aufkommen könnten. Bei denen, die zuletzt durch den Betatest gegangen sind, war entweder was dabei oder es gilt der allgemeine Konsens oder auf der externen Website des Autors sind die Bedingungen angegeben.

  • @Patrick: Wenn du dir das UrhG anschaust und es genau liest, läuft es darauf hinaus, dass du eigentlich gar nix darfst, es sei denn, der Urheber stellt seine Arbeit explizit unter eine wie auch immer genau ausgestaltete CC-Lizenz. Das ist hier aber üblicherweise nicht der Fall. Selbst bei den Standard-Objekten ist das nicht so. Falls du keine Ks-Signale kennst, mag ich dich darauf hinweisen, dass es eben nicht damit getan ist, die x-Position zu verschieben, weil auch Ks-Vorsignale einen ''Knick'' haben. Wenn ich ein für rechts vom Gleis vorgesehenes Ks-Vsig auf links umbauen will, muss ich die Objekte und Gruppenobjekte anfassen.


    Ich habe es aktuell mit dem Ks-Vsig von Sebastian gemacht. Da steht (C) JPB drunter. Bevor ich irgendwas veröffentliche, frage ich natürlich alle, die mir Quellen waren. Aber wenn dann einer sagen wir mal wie viele Wochen genau? nicht antwortet -- weil er im Krankenhaus liegt, weil er keine Zeit hat, weil er es übersieht -- wie lange soll ich dann warten? Darum geht es. Dass es vom UrhG bis zur CC alle möglichen Varianten zum Copyright gibt, ist mir, glaub es oder nicht, schon klar. Es ist einfach nur blöde, dass, wenn klare (!) Regeln hier fehlen oder man ständig auf immer Dasselbe verwiesen wird, nämlich auf ''Musst du mit dem Ersteller klären'' (der im allerschlimmsten Fall, leider, aber Fakt, schon nicht mehr unter uns ist), man das Rad ständig neu erfinden muss.

    Wo ist das Problem, das in den Speichern-Dialog einzubauen, dass man eine Auswahl wie von mir oben beschrieben treffen muss und der Editor eine entsprechende Note in die Info einfügt? Nur, weil du meinst, es ist alles super geregelt, muss ich das ja nicht teilen. Es geht hier insbesondere auch um das neue europäische Recht, das dir im Zweifelsfall ne Klageschrift ins Haus bringt. Ich finde es im Ernst schade, dass du das Thema so ''ich hab dir doich schon die Nase in den Dreck gesteckt'' abtust.

  • Falls du keine Ks-Signale kennst, mag ich dich darauf hinweisen, dass es eben nicht damit getan ist, die x-Position zu verschieben, weil auch Ks-Vorsignale einen ''Knick'' haben. Wenn ich ein für rechts vom Gleis vorgesehenes Ks-Vsig auf links umbauen will, muss ich die Objekte und Gruppenobjekte anfassen.

    Ks-Signale müssen nicht unbedingt in Auslegerbauform sein. Es gibt sie auch gerade, also ohne Knick, und werden so sogar ziemlich häufig aufgestellt. Dann ist das Signal, egal ob rechts oder links vom Gleis, dasselbe. Aber warum ein linksstehendes Ks-Vorsignal mit Kennlicht und Ausleger bauen, wenn es schon eines gibt?:


    \Signale\Ks-Signale2\Vorsignale\KS-Vorsignal-links-Wdh.l3dgrp


    Gibt's im gleichen Verzeichnis auch mit Zs3v (digital oder Blech). Außerdem ist ja momentan Klaus ohnehin an neuen Signalen dran.

  • CP70 , deine Hochnäsigkeit kannst du stecken lassen. Fällt mir nicht nur hier auf, sondern auch in anderen Themen und Konversationen. Wir können hier gerne auf gleicher Ebene miteinander kommunizieren, aber nicht so.


    Du redest hier von Ks-Signalen von Sebastian Kircher aus dem Jahre 2005, die 2007 von JPB überarbeitet wurden - das ist nun 12 Jahre her. Zu dieser Zeit war das Urheberrecht natürlich auch schon vorhanden, aber jeder gesunde Menschenverstand wusste, dass ein als AddOn angebotenes Objekt(set) selbstverständlich jederzeit unverändert weiterverwendet werden darf, ansonsten macht die Veröffentlichung eines Objekts als AddOn auch gar keinen Sinn. Das wir nun, ich betone nochmal, 12 Jahre später, nicht mehr von Menschenverstand ausgehen dürfen und alles auf Teufel komm raus lizenzieren müssen, konnte damals niemand ahnen. Und deshalb wurde auch reagiert!


    Seit 2015 existiert eine Loksim-Lizenz, siehe hier: Loksim-Lizenz für Addons . Während des Betatests wird aktuell schon abgefragt, unter welcher Lizenz das AddOn veröffentlicht werden soll. Was sollen wir deiner Meinung nach noch mehr tun? Die Anzahl der seither veröffentlichten AddOns ist sehr gering, wenn du ältere AddOns unter einer bestimmten Lizenz stehen haben möchtest, darfst du gerne die Autoren anschreiben und dich darum kümmern.


    Das neue europäische Recht ist übrigens noch nicht in nationales Recht umgewandelt worden, fraglich, wie da eine Klageschrift ins Haus flattern soll.


  • weil auch Ks-Vorsignale einen ''Knick'' haben

    Dies impliziert, dass alle Ks-Signale und nur Ks-Signale auf Auslegermasten aufgebaut sind. Dies ist grundsätzlich falsch. Wie schon Simon schrieb, gibt es auch Ks-Signale mit normalen Schmalmasten (auch wenn die Auslegerbauform die bevorzugte ist), genauso wurden die gleichen Mastbauformen auch schon vor Entwicklung der Ks-Signale bei H/V-Signalen der Kompaktbauform oder anderen Signalbauformen genutzt.