Stickys Bastelecke

  • Hallo Leute.


    Ich finde mal wieder keine Ruhe. Diesmal bastele ich an einem Güterwagen-Drehgestell der Bauart: "Minden-Dortsfeld 931.3", wie sie unter vielen vierachsigen Waggons zu finden waren. Viele dreidimensionale Teile dran. Die Radmarkierungen lassen sich ein/abschalten.



    Hier mal ein Rohbau:

    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Hallo Sticky


    Ich finde es super das Du Güterwagen bastelst ich hoffe das es verschiedene Wagen werden da wehre ich richtig glücklich.

    Auch Deine Reisezug wagen sind super geworden danke., mach weiter so.


    Mfg. Carsten

  • Hallo Carsten.


    Danke für Dein Lob. Selbstverständlich werde ich auch ein paar Güterwagen bauen.

    Aber bedenke folgendes: Für den Prototyp des Vorkriegs-Eilzugwagen (Bye) habe ich alleine 3 Monate (!) reine Bauzeit benötigt; inklusive ganze Nächte bis 7:00 Uhr morgens durch! Du wirst also verstehen, wenn ich nicht alles bauen werde. Aber bestimmte Teile können ja für eigene Wagen übernommen werden.

    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Hallo Carsten
    Und nicht zu vergessen, unser Angebot steht noch immer. Denn noch mehr als über Lob, freuen wir uns wenn wir jemanden für den Objektbau begeistern und unser Wissen auch weitergeben können. Das machen wir nämlich gerne, und beißen auch nicht.

    Wie wäre es zb fürs erste mit einem G oder O Leitungswagen ohne Bremsen?. Als Übung perfekt und wir haben da schon einige Teile vorrätig.
    Es muß ja kein super detaliertes Objekt werden. Es kann und darf auch ein fiktiver Wagen sein.


    Überlege es dir.

    Gruß André

  • So, Leute: Das Drehgestell dürfte somit fertig sein.


    Kleine Farbkorrekturen vorgenommen, lange Schaken mit Zubehör, Pressblech-Federbock und Achslager mit Versteifungsrippen konstruiert. Alles in 3D. Räder nach Vorbild in 940mm Laufkreisdurchmesser und 2m Achsabstand.


    Brauchbar für eigene Wagen?



    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Hallo Olaf.


    Naja, schwarz ist es nicht, eher dunkelgrau. Im Original sind aber die Drehgestelle schwarz, deshalb den dunklen Farbton.

    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Hallo Sticky.


    Eventuell vorhandene Details kannst Du wieder ausbauen. Man sieht sie nicht.


    Definitiv zu dunkel.


    Gruß

    Martin

  • Hallo Sticky ,

    ich würde ja gerne behilflich sein aber leider habe ich die Ruhe nicht . Ich baue zur Zeit an einer neuen Strecke und habe da einige Probleme bzw. mit dem richtigen aufstellen der Signale . Ich weiss das die Sig. 1000 Meter auseinander stehen müssen das bekomme ich hin aber in den Bahnhöfen habe ich da so meine Schwirigkeiten. Und dann geht es mit den Lf sig. weiter aber dieses werde ich auch noch hin bekommen.

    Mach weiter so die Derhgestelle gefallen mir sehr gut .


    Mfg. Carsten

  • Ich denke das Hauptproblem ist die einfarbige Textur. in der Natur ist kaum eine Fläche wirklich immer gleich sondern hat immer irgend eine Textur, Spiegelung, Schattierung usw. Ich habe ja das gleiche Problem bei den Dampfern, wenn ich da die Texturen zu dunkel mache und die unterschiedliche Textur nicht mehr zu sehen ist werden Einzelheiten ganz schnell nicht mehr erkennbar.


    Carsten.. Signale müssen nicht zwingend immer 1000m auseinander stehen. Da wirst du dich noch ein bisschen mit der Materie auseinander setzen müssen. Uwe würde warscheinlich sagen.. Signale baut man eigentlich soviel wie nötig und so wenig wie möglich ein.. außer im Loksim, denn wir haben es ja reichlich.. ^^

    Gruß André

  • Hallo Carsten,


    wie André schon schrieb: Signale sind teuer.

    Um Deine Fragen besser beantworten zu können, wäre es äusserst sinnvoll, wenn Du diese in einem gesonderten Thread stellen würdest.


    Gruss

    Uwe

    --
    Wenn du die Götter zum Lachen bringen willst, mach’ einen Plan.

  • Hallo Leute.


    Ich finde, dass die Drehgestelle hell genug sind und farblich auch unter Güterwagen passen.


    Beispiel hier ein Wagen (Rohbau) für unseren Carsten... ;)

    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Im Kontext mit dem Güterwagen ist es tatsächlich ein sehr stimmiges Bild. Die Frage, ob der Detailliertheitsgrad allerdings hier sinnvoll ist für den praktischen Einsatz, stellt sich dennoch, sind ja schon paar Flächen mehr als üblich. Ich denke mal, das könnte sich dann lohnen, wenn man irgendwo langsam an einem aufgebockten Wagen vorbeifährt (Werksgelände o.ä.), dann dürften die Details tatsächlich zur Geltung kommen.

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Ich verstehe schon, was Du meinst.

    Das Drehgestell selbst (ohne Achsen) ist eigentlich größtenteils zweidimensional. Was ich in 3D kreieren musste, sind Feder, Federaufhängung und Achslager. Aber exakt das sieht an einer Vorbeifahrt eben realistischer aus, als eine einzige zweidimensionale Fläche. Sooo groß ist der Detaillierungegrad also nicht. Es verfehlt aber auch die optische Wirkung nicht.

    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Noch ein kleiner Basteltipp für Beladungen:


    Wenn man mehrere Beladungsvarianten auf einen Wagen plaziert und diese für den Benutzer wählbar macht, kann mit einer erweiterten Befehlszeile sogar einen interessanten Effekt erzielen.


    Beispiel an diesem Wagen:

    Beladungsvarianten sind z.B.: Schotter (Beladung: A), Autos (Beladung: B), Rohre (Beladung: C) und Mastteile (Beladung: D)

    Jetzt nur die Befehlszeile in der Sichtbarkeitssteuerung: "Str::A" reinschreiben, wäre nur die Option für den Benutzer, dass man lediglich zwischen den Beladungsvarianten wählen kann.


    Lautet aber der Sichtbarkeitsbefehl: "Str::A && !(Str::B or Str::C or Str:D) (und entsprechend gleiches auf die anderen Beladungen) und der Benutzer verwendet für die gewünschten Beladungen die Zufallsvariable im Eigenschaftsmenü, so hat der Wagen bei jedem öffnen oder aktualisieren eine andere Beladung oder ist ganz leer.


    Das kann die Sache durchaus interessant gestalten, wenn jedesmal das Erscheinungsbild anders ist, als das vorhergehende. Besonders, wenn mehrere Wagen des selben Typs aneinander gereiht sind: Immer wieder neue und unterschiedliche Beladungszustände. Das macht das Ganze nicht so eintönig.

    LG: Sticky


    Ich erfülle gerne viele Wünsche, aber zaubern kann selbst ich nicht...! ;)

  • Was ich in 3D kreieren musste, sind Feder, Federaufhängung und Achslager.

    Die Achslager okay, aber bist du dir wirklich sicher, dass du die vollständig ausmodellierten Blattfedern unter einem Wagenkasten verbaut bei der Vorbeifahrt noch siehst? Alle Arbeit in Ehren, aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Punkte und Flächen, die eigentlich nicht nötig sind, würde ich versuchen zu vermeiden.


    Zur Helligkeit: Ich würde sagen, das ist abhängig vom Grad der Verschmutzung. Bei brandneuen Drehgestellen könnte der von dir gewählte Farbton hinkommen (vielleicht etwas heller). Wenn sich aber Staub ablagert (wahrscheinlich trägt die Sonne auch noch ihren Teil bei), würde ich aber schon deutlich dazu tendieren, dass das Drehgestell zu dunkel geraten ist (siehe das Foto von Michael)


    Grüße,

    Simon

    Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien.

    Albert Einstein

  • Also ich würde sie sehen wenn sie bei meiner Schmalspur auf zwei Rollwagen stehen würden..

    Ich denke aber das man dem Erbauer nicht ausreden sollte etwas detailierter zu bauen, wenn er das möchte.
    Machen Klaus und meine Wenigkeit ja bei den SIgnalen auch. Und wenn jemand unbedingt weniger möchte kann er, wenn es die Lizenz zulässt, das Objekt ja in seinem eigenen Ordner entfeinern. Das geht und ich selbst hatte damit auch nie ein Problem.


    Ich würde es mir jedenfalls nicht ausreden lassen. Denn ich baue in erster Linie für mich selbst, Und mir sagen 2-D Flachbild Drehgestelle und Achshalter nicht wirklich mehr zu.


    Gruß André