AFB bremsen bis 0 km/h

  • Hallo,


    wenn ich es richtig verstehe, schält man also normalerweise zum bremsen die AFB ab. Dies ist aber im Loksim während der Fahrt gar nicht möglich. Ist das vielleicht der Grund, warum die AFB nur bis zu einer eingestellten Geschwindigkeit von 5 km/h abbremst und dass man, wenn man die AFB auf 0 km/h stellt, selber runterbremsen kann?


    Viele Grüße


    Dominik

  • Man muss die AFB zum Abbremsen nicht abstellen, und in Loksim geht das sehr wohl. Man muss nur vorher mit dem Fahrschalter in die Nullstellung gehen, wie in echt auch.


    Nein, dass ist nicht der Grund. Ich vermute irgendeinen uralten Programmierfehler, bzw vielleicht auch wieder irgendein spezieller Regelwerkspassus, der uns damals auch die Traktionssperre bei C-Druck eingebrockt hat...

    Triebfahrzeugführer Deutschlandweit bei HectorRail :thumbsup:
    Meine Strecken: Krefeld-Pådborg / Bremen-München / Oberhausen- Hanekenfähr/ Krefeld-Schwetzingen

    Meine Baureihen: 241 (185)/ BR 242 (182)/ BR 162 (151)

  • Da hast du was falsch verstanden. Man schaltet sie zum Bremsen nicht komplett aus, sie geht beim manuellen Bremsen nur in eine Art Standby und wird erst wieder aktiv, sobald die Bremsen wieder gelöst sind und man wieder Zugkraft vorgibt.


    In Punkto AFB ausschalten während der Fahrt ist das Programm wohl auch fehlerhaft. Normalerweise kann man die AFB während der Fahrt sowohl einschalten, als auch abschalten. Man sollte dann beim Einschalten nur daran denken bereits eine Geschwindigkeit vorzugeben, bevor man einschaltet, da sie sonst direkt auf 0 km/h runterbremst. Umgekehrt beim Abschalten direkt ausschalten und erst dann den Vsoll-Steller auf 0 ziehen.

  • Je nach Fahrzeug kann man sie auch bei aufgeschalteter Leistung ausschalten, sie bleibt dann zunächst aktiv und geht bei der nächsten Nullstellung aus (z.B. 401).

    Gleichzeitig gibt es Fahrzeuge, bei denen man real tatsächlich schlecht während der Fahrt die AFB schalten: Bei der 120 ist das ein klobiger, schwergängiger Drehschalter an der Führerraumrückwand, an den man während der Fahrt je nach Figur und Fitness dran kommt oder eben auch nicht.

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Hallo,


    nach der Erlärung von Jakob habe ich es nun auch geschafft, die AFB während der Fahrt ein- und auszuschalten. Danke dafür.:thumbup:


    Das eigentliche Problem, dass die AFB bei einer eingestellten Geschwindigkeit von 0 km/h aufhört zu bremsen, besteht aber weiterhin.


    Viele Grüße


    Dominik