Martins Regelspur-Werkstatt

  • Hallo zusammen.


    Vor Jahren habe ich die Strecke Frankfurt-Langen gebaut. Sie endete in Langen-Flugsicherung.

    Nun bin ich dabei sie zu verlängern. Hier ein erster Blick auf Langen(Hessen), wo ich gerade die Fahrleitung ziehe.



    Einbauen werde ich auch auf der kompletten Strecke neue Signale von KlausN.


    Gruß

    Martin

  • So, die Bahnsteige sind fertig und der Fahrdraht ist auch gezogen.



    Nun geht es an die Ausgestaltung.

    So sieht es nun komplett aus:


    Gruß

    Martin

  • Hallo Martin,


    die Erweiterung sieht echt super aus.


    Allerdings sieht es für mich etwas komisch aus, wenn moderne Anzeigen verwendet werden und dann nur "alte" Fahrzeuge im Bahnhof daneben stehen.


    Viele Grüße


    Dominik

  • Hallo Martin,


    tolle Bilder, freue mich auf die Strecke!

    Einbauen werde ich auch auf der kompletten Strecke neue Signale von KlausN.

    Und mich freut auch, dass Sie hier gleich Anwendung finden. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen vor Weihnachten die Zeit finde, die Signale fertig zu stellen und zu veröffentlichen. Es gibt ja leider immer noch ein paar kleine Fehler sowie unfertige Objekte, die mir nach und nach wieder auffallen. Aber in den letzten Wochen kam ich durch den neuen Job einfach nicht dazu, große Sprünge zu machen.


    Gruß, Klaus

  • Zwecks Realismus muss der Bü in Buchschlag dann bitte aber auch in 50% der Fälle zu spät zu gehen 🙄😂

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Zwecks Realismus muss der Bü in Buchschlag dann bitte aber auch in 50% der Fälle zu spät zu gehen 🙄😂

    Dazu mal eine Frage in den Raum oder vllt an taler : Wie verhält es sich bei mehreren Schließkontakten für den selben Bü? Ich kann ja die Störungswahrscheinlichkeit nur im Bü angeben, nicht aber am Einschaltkontakt (die ganzen Automatik-HET haben ja zwei davon, falls der erste mal nicht geht). Wird die Frage, ob ein Bü gestrört ist oder nicht, beim Überfahren des Einschaltkontaktes beantwortet, oder bereits beim Starten der Strecke?


    Wird beim Starten der Strecke berechnet, dürfte ja egal sein, ob ich einen oder 20 EInschaltkontakte habe. Ist der Bü gestört, bleibt er offen. Wird das beim Überfahren des Kontakts berechnet, dürfte selbst bei hoher Störungswahrscheinlichkeit nach dem x-ten Kontakt nahezu sicher der Bü schließen und der von Julian geschilderte Fall "schließt in 50% der Fälle zu spät" einfach mit einem zweiten verdeckten Schaltkontakt zu simulieren sein.


    Gruß, Klaus

  • Ich hab ne Strecke mit mehreren Einschaltkontakten, da sich Bues überschneiden. Im Störfall sichert ihn der 2.Kontakt nie.

    Evt. liegts an mir oder die Wahrscheinlichkeit wird wirklich beim Laden der Strecke berücksichtigt.

    Wenn das mit 2 Kontakten irgendwie doch geht könnte man mal versuchen einen Automatik-Het zu bauen.

    2 Einschaltkontakte an sich gehen aber auf jeden Fall, da beim spawnen zwischen den Kontakten der 2. den Bue schließt.

  • Moin,


    zur BÜ-Steuerung kann vermutlich Lukas mehr sagen.


    Gruss

    Uwe

    --
    Wenn du die Götter zum Lachen bringen willst, mach’ einen Plan.

  • Wird die Frage, ob ein Bü gestrört ist oder nicht, beim Überfahren des Einschaltkontaktes beantwortet, oder bereits beim Starten der Strecke?

    Ersteres. Allerdings ist ein gestörter Bü dann trotzdem "für immer" gestört und bleibt auch gestört wenn der zweite Einschaltkontakt überfahren wird. Also es wird hier eine Störung der Ampelanlage / Schranke simuliert und nicht der "Aktivierungslogik".

  • So, nun ist auch der kleine fertig.



    Diese werde ich nun auf der kompletten Strecke einbauen. Die Ausfahrt Richtung Wiesbaden ist auch fertig, so das ich neue Module anschließen kann.


    Bis zum Neuen Jahr.


    Gruß

    Martin

  • Und so sieht nun die Ausfahrt in Langen Richtung Frankfurt aus.


    Hier kann man schön sehen, welche Möglichkeiten die neuen Signale von Klaus bieten.



    Nun einen Guten Rutsch.


    Gruß

    Martin

  • Zwischendurch habe ich mir mal meine alte BR103 von 2012 zur Brust genommen und überarbeitet.

    Hinzugekommen ist nun das Nachtbitmap und die Lok wird dadurch zur kompletten Lok für 2.96

    im 16 : 9 Format.



    Noch ein paar Tests, und sie kann in den Beta-Test gehen.


    Gruß

    Martin

  • Hallo Martin, schaut gut aus. Vorgreifend zum Betatest würde ich mir aber noch wünschen, dass im Bitmap der ursprüngliche Fahrplan des EBuLa noch entfernt wird.