ET 420 mit LZB und AFB?

  • Moin,


    die fünf 'Leuchdioden' am Display sind:

    2 x Helligkeitssensor

    1 x Rot (Funktion je nach Anwendung)

    1 x Gelb (Betrieb/Temperaturwarnung)

    1x Blau (Funktion je nach Anwendung)


    HTH


    Gruss

    Uwe

    --
    Wenn du die Götter zum Lachen bringen willst, mach’ einen Plan.

  • Danke für die Hilfe.


    die Zielentfernung hat links vom Tacho noch Platz


    Für den Sonderfall S-Bahn mit teilweise recht kurzen Signalabständen hat man das in diesem Fall wohl nicht für notwendig gehalten.


    Gruß

    Gerd

    Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine

  • Hallo Ulrich,


    vielen Dank, dass du uns das Foto und die Beschreibung gezeigt hast. Das ist für mich wirklich sehr interessant, war ich doch inzwischen fest davon überzeugt, dass die AFB im 420 nicht mehr als ein Gerücht war. Ich bin in der Tat ein wenig verblüfft, nun doch den Beweis vor Augen zu haben.


    Grüße,

    Simon

    Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien.

    Albert Einstein

  • Das Display ist das DATS1080 von DEUTA.


    Die Applikation ist eine eine Standardapplikation für Siemens.

    Diese Displays mit dieser Applikation werden normalerweise zu zweit nebeneinander verbaut und bilden eine Einheit. Wenn eins der beiden ausfällt erscheint beim verbleibenden unten ein Button mit Doppelpfeil, mit dem man zwischen den beiden Hälften umschalten kann. Dieser Button ist unten zu sehen. Offenbar verzichtet man hier aus Platz-. bzw Kostengründen auf eine Hälfte.


    Die weißen Punkte oben und unten sind Helligkeitssensoren. Der zweite von oben, bzw. unten sind gelbe LEDs, die nur anzeigen, dass das Gerät mit Spannung versorgt wird. Je nach dem, wie herum das Display eingebaut ist, leuchtet die eine oder andere, aber aber immer die obere. In der Mitte befindet sich eine rote LED. Diese wird normalerweise nicht verwendet.


    Gruß

    Jens

  • Danke euch allen! Dann dürften meinerseits alle Fragen zum 420 geklärt sein.


    Gruß

    Gerd

    Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine

  • Grüße von einem Neuling im Forum, aber nachdem ich 1. Tf der SBM bin und 2. auf der Br 420 ausgebildet bin wollt ich mal ein paar Sachen mitteilen.


    Bei der aktuell Version der 420 mit LZB ist sehr wohl eine Balkenanzeige für die Zielentfernung vorhanden, diese befindet sich links neben dem Tacho, bei signalgeführter Fahrt wird diese Anzeige lediglich vollständig ausgeblendet.

    Maximale Sichtweite 3800m, die Besonderheit ist jedoch das unser Balken nur bis 1000m und nicht wie üblich bis 4000m geht, er zunächst in 50m Schritten abläuft bis 150m, dann in 10m Schritten bis 50m und zu guter letzt in 5m Schritten bis 0.


    Ebenfalls ein Bild von einem 420 mit AFB fand man auch in einem Video das im Fahrgastfernsehen bei unseren modernisierten 423 anfangs lief, dieses Video war auch mal eine Zeit lang auf YouTube zu finden wurde aber scheinbar entfernt.

    Nun zum Thema Zwangsbremsungen, beim 420 wird ein Nullstellungszwang automatisch aktiv sobald der HLL Druck unter 4,5 bar abgesunken ist.


    Sollten noch weiter irgendwelche Fragen zum Thema 420 oder LZB S-Bahn München auftauchen stehe ich gerne jederzeit bereit.


    Gruß Stefan

  • Hallo ssingfo,


    willkommen hier bei uns im Forum und danke für den gelungenen Einführungsbeitrag. Mit dieser nicht durchgehend linear arbeitenden Balkenanzeige wird es zwar in der Simulation Ungenauigkeiten geben, aber jetzt wird weiter probiert.


    Gruß

    Gerd

    Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine

  • Funktioniert im PZB-...



    ...und auch im LZB-Betrieb wie erwartet.




    Zwar kann Loksim die Zielentfernung im unteren Bereich der Balkenanzeige nur linear und nicht dem Vorbild entsprechend darstellen, auch die digitale Anzeige erlischt sobald der maximale Anzeigewert der Balkenanzeige erreicht ist (sollte auch weiter runterzählen), war aber wieder eine interessante Bastelei für dieses Fahrzeug.


    Gruß

    Gerd

    Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine