Ankündigung NEU: Das "Begleitete Bauen" für Loksim-Entwickler

    Einsatz von Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend gesetzlicher Datenschutzvorschriften. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Ich wollte dazu eigentlich gar nichts mehr schreiben, aber irgendwie kann ich das auch nicht so stehen lassen.

      lillstroem schrieb:



      Julian hat leider noch nicht bemerkt dass ich mich weiterentwickelt habe,

      JulianG schrieb:

      Wenn sich eine der Parteien aber selbst nach Vorlage von Videobeweisen, offiziellen Vorschriften und sogar passenden Buchfahrplänen vehement weigert diesen kleinen Kompromiss einzugehen und stattdessen gegen die gesamte Loksim-Community wettert kann auch die beste Baubegleitung nichts helfen.
      diese Videobeweise brauche ich nicht weil ich zwar so realistisch wie möglich die Landschaft bauen möchte, und mit meiner selbstgebauten ATC aus dem Loksim-Baukasten vollauf vorbildlich fahren kann. Ausserdem habe ich lange in Schweden gelebt und bin einige 1000 km auf Loks durch Schweden gefahren.
      Was soll ich da mit YouTube-Filmchen die aus einer Perspektive gefilmt sind, wo man die Signale nur schlecht sieht, und wenn doch, dann sehe ich auf meinem Videoprogramm dass die Fläche geschwärzt ist. Was die Schweden wollen, das man nicht sehen sol,l sieht man nicht. Notfalls sperren sie ganze Internetseiten und auch schon mal einen Provider.

      Ich kann das nicht mehr nachprüfen, weil ich nicht mehr im Betatest-Team bin, aber ich bin der Meinung, du hast damals felsenfest behauptet, dass deine Signalsetzung "richtig" sei. Ich habe Videobeweise erbracht um dir zu zeigen, dass das nicht so ist und habe mir im Anschluss gewünscht, dass du offiziell aussehende Unterlagen (wie z.B. die in der Strecke damals mitgelieferte Signaldoku) als fiktiv kennzeichnest. Das hast du nicht getan und damit hatte sich für uns die Veröffentlichung der Strecke unter dem Titel "Schwedische Inlandsbahn" erledigt.

      lillstroem schrieb:

      Vielleicht sieht man auch auf meinem Foto dass ich die Signale nicht einfach so in die Landschaft gestellt habe. Das der Loksim nicht zwischen Güter- und Personenzüge bei den Signalbildern unterscheiden kann ist nicht meine Schuld.


      Ich kann mich erinnern, dass wir eine Auseinandersetzung über den Signalbegriff "tre gröna" hatten, also über drei grüne Lichter untereinander. Dieses Signalbild steht für "Fart, kort väg" (mein Schwedisch ist eingerostet), also für "Fahrt, kurzer Einfahrweg". Ergo: Die schwedische Variante von Zs13 und damit nur an Einfahrsignalen verwendbar. Bei dir haben aber auch alle Ausfahrsignale diesen Begriff gezeigt. Wer einige tausend Kilometer auf Loks durch Schweden gefahren ist, sollte zumindest Verständnis dafür haben, dass drei grüne Lichter am Ausfahrsignal nichts zu suchen haben, weil es einfach aus bahntechnischer Sicht unlogisch ist. Eine signaltechnische Unterscheidung zwischen Güter- und Personenzügen war nie Thema und ist in Schweden, soweit ich weiß, auch nicht populär.


      lillstroem schrieb:

      Ich wollte eigentlich mit meiner Frage nur mal wissen wie weit sich jetzt Toleranz und Akzeptanz weiterentwickelt haben.

      Toleranz und Akzeptanz sind, wie ich in meinem letzten Beitrag bereits schrieb, immer noch genau so stark ausgeprägt wie vor einem halben oder einem ganzen Jahr. Aber es muss sich eben in einem sinnvollen Rahmen bewegen. Wenn du deine Strecken jetzt unter dem Titel "fiktiv" veröffentlichst, dann ist das völlig okay und ich denke, wir können dann durchaus darüber nachdenken, diese landschaftlich wirklich auf allen Ebenen wunderbaren Strecken auch offiziell in den Downloadbestand aufzunehmen, sofern von deiner Seite noch Interesse daran besteht.

      Ich möchte wirklich nicht, dass ich andauernd als derjenige hingestellt werde, der es allen miesmacht. Ich schrieb es oben bereits: Jeder kann bauen, was er möchte und jeder kann veröffentlichen was er möchte - solange er es als das kennzeichnet, was es ist. Auch die merkwürdige "Teststrecke" von Alfred hätte er ohne weiteres vertreiben dürfen: nur eben nicht als "Teststrecke" sondern als "fiktiven Unsinn mit Entgleisungs- und Zwangsbremsungsgarantie".
    • Danke Patrick für Deine gute Moderation.
      Es ist klar dass hier Jeder über ein rechtes Spezial-Wissen verfügt. Und doch steht man manch mal vorm Berg. Dann sucht man Hilfe.
      Dann fragt man. Wenn dann aber jedes mal irgendein Damm bricht oder Jemand doziert bis man fast im Boden versinkt dann zieht man sich doch gleich wieder zurück.
      Ich hatte damals meine Strecken im Betatest. Was ich nicht wusste war, dass es zwei Arten von Einfahrten in ein abzweigendes Gleis zum Bahnhof gibt.
      Ein mal mit einer Limit ab Einfahrsignal und einmal mit einer Limit ab abzweigendem Gleis. Die schwedischen Signale sind eben so dass man angezeigt bekommt: ab hier musst Du 40 fahren oder eben fahre 80 aber erwarte 40, eben ab abzweigender Weiche. (Umgekehrt für die Ausfahrt)
      Da hätte ich Hilfe gebraucht, da wusste ich nicht was ich da oben im Signalfeld eintragen muss.
      Und das wird auch bis jetzt noch nicht ausführlich erklärt.
      Ich brauchte also keine Belehrung über die Funktion der Signale. Die ich sogar selber gebaut habe. Nachdem ich mich also schmollend zurückgezogen hatte habe ich gepröbelt und probiert .
      Bis ich's geschafft hatte. Gleichzeitig habe ich, als ich ein paar Strecken bei sepelone auf seiner Seite einstellen durfte, in meiner Doku die Signalerklärung
      so geschrieben dass stand: Diese Signale sind ähnlich den Schwedischen Signalen nachempfunden und haben keinen Bezug zur Realität.
      Dann in jeden Fahrplan: Unterwegs von ... nach auf meinen Strecken die Ähnlichkeit mit der Inlandsbahn, Dalabahn usw. haben können.
      Das Wort fiktiv ist mir nicht in den Sinn gekommen.

      Es tut mir leid wenn ich hier für Aufregung gesorgt habe. Ich werde weiterbauen bis meine Oberleitung so vorzeigbar ist dass Uwe nicht schon
      nach 50 m das Handtuch wirft, wenn ich meine 700 km mal in den Beta-Test gebe. (Ist um Himmels Willen nicht bös' gemeint)
      Und Dank an KlausN der mir weiter oben auch eine wichtige Frage beantwortet hat.
      Viele Grüsse von Peter
    • lillstroem schrieb:

      Ich brauchte also keine Belehrung über die Funktion der Signale. Die ich sogar selber gebaut habe. Nachdem ich mich also schmollend zurückgezogen hatte habe ich gepröbelt und probiert .
      Wenn das auch noch an meine Kritik von damals gerichtet war sei gesagt, dass die Signale in sich alle logisch funktionierten. Sie entsprachen nur eben nicht dem derzt. gültigen schwedischen Regelwerk.


      lillstroem schrieb:

      Gleichzeitig habe ich, als ich ein paar Strecken bei sepelone auf seiner Seite einstellen durfte, in meiner Doku die Signalerklärung
      so geschrieben dass stand: Diese Signale sind ähnlich den Schwedischen Signalen nachempfunden und haben keinen Bezug zur Realität. (...) Dann in jeden Fahrplan: Unterwegs von ... nach auf meinen Strecken die Ähnlichkeit mit der Inlandsbahn, Dalabahn usw. haben können.
      Das Wort fiktiv ist mir nicht in den Sinn gekommen.
      Wenn Du das damals schon im "offiziellen" Betatest gemacht hättest, hätten ich gar nichts gesagt und das ganze Ding durchgewunken.



      lillstroem schrieb:

      Es tut mir leid wenn ich hier für Aufregung gesorgt habe. Ich werde weiterbauen bis meine Oberleitung so vorzeigbar ist dass Uwe nicht schon
      nach 50 m das Handtuch wirft, wenn ich meine 700 km mal in den Beta-Test gebe. (Ist um Himmels Willen nicht bös' gemeint)
      Für meine Verhältnisse darf die Strecke auch gerne schon früher in den Betatest oder ins begleitete Bauen oder wo auch immer man neue Strecken jetzt einstellt. Da kann ich nicht mehr meckern, weil ich nicht mehr dabei bin. Für mich zählt die Oberleitungsanlage nicht zum betrieblich-technisch relevanten Zustand einer Strecke, ich gebe mich da auch gerne mit vereinfachten Anlagen zufrieden und bin mir sicher, dass du vielen Leuten damit eine große Freude machen würdest.

      Für Fragen stehe ich immer gerne zur Verfügung.

      Beste Grüße,
      Julian
    • Ich habe so den Verdacht, dass gewisse Nietenzähler bzw. Immer-Nörgler den (berechtigten!) Verdacht haben, dass mit dem "begleiteten Bauen" tolle Projekte entstehen könnten, ohne dass sie Einfluss drauf haben, und das geht diesen gewissen Leuten, die offenbar glauben, wegen ihrer Beiträge würde der Sim ihnen gehören, wohl gegen den Strich. Ich finde, wie im anderen Forum schon laut gesagt, jede Initiative genial, die dazu beiträgt, mehr Leute zum Bauen von Objekten und Strecken zu motivieren, und wenn sich Leuite mit Ahnung finden, die diese jene gerne teilen und besser als die Ausbilder beim Vorbild und im Zweifel auch dreimal erklären: wunderbar! Ich kann die Idee nur rundherum unterstützen!