Wie werden Landschaftsobjekte hierarchisiert?

    Einsatz von Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend gesetzlicher Datenschutzvorschriften. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Wie werden Landschaftsobjekte hierarchisiert?

      Hallo,

      in welcher Reihenfolge werden Landschaftsobjekte im Loksim gezeichnet? Gibt es eine Möglichkeit, darauf über den Editor Einfluss zu nehmen?

      Hintergrund ist folgender: In einem Weichenvorfeld experimentiere ich mit unterschiedlichen Texturen für Kabelschächte/Dienstwege, Schotter und Gras. Ich hätte an der im Bild gezeigten Stelle gerne die Möglichkeit, die Grastextur zuunterst und die Kabelschächte darüber zu legen. An anderen Stellen hat das funktioniert, ich konnte aber bislang kein System finden, nach dem eine Hierarchisierung von Landschaftsobjekten möglich ist. Das Verschieben von Landschaftsobjekten innerhalb des Kontextmenüs bleibt - selbst bei Landschaftsobjekten die am gleichen Gleis definiert sind - ohne Effekt.

      Im Beispiel bleibt die Gras-Textur, die am äußersten Gleis definiert ist, über den an den anderen Gleisen definierten Texturen.

      [IMG:http://666kb.com/i/db1s700z27bpw4ran.png]

      Beste Grüße,
      Julian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PatrickR () aus folgendem Grund: Thema verschoben; meiner Ansicht nach handelt es sich nicht um ein klassisches Loksim-Problem.

    • Hallo Julian

      hast du es schon mal mit ankreuzen von "Höhe frei" versucht? Wenn ich das richtig verstehe was du bezweckst, sollte dann die Textur durchgehend sichtbar sein.

      Gruß
      Miguel
      - Unterstelle nie Bösartigkeit, wo Dummheit als Erklärung ausreicht -
    • Ich hoffe, ich hab das Problem richtig verstanden und verzapfe keinen Mist. Aber soweit ich weiß geht das von oben nach unten, wobei das Gleis, das im "Baum" weiter unten liegt, priorisiert wird. Danach folgen die Landschaftsobjekte innerhalb der Gleisstruktur, auch da setzt sich das Landschaftsobjekt durch, das weiter unten steht, also vom Programm später ausgelesen wird. Steht beispielsweise Gleis B in der Reihenfolge unter Gleis A und haben beide eine Schottertextur, die sich irgendwo auf der gleichen Höhe überschneidet, sollte die Textur von Gleis B im Bereich der Überschneidung sichtbar sein.

      Bei unterschiedlichen Höhenlinien klappt das allerdings nicht, Höhenlinien werden von Loksim unabhängig von der Erzeugungsreihenfolge als gleichwertige absolute Werte wahrgenommen. Sind die an einer Stelle nicht eindeutig definiert, gibt's Geschwurbel. Da muss man dann bei einer der sich überschneidenden Höhenlinien mit "Höhe frei" arbeiten, damit Loksim weiß, welches Polygon (oder welcher Punkt) definiert im Zweifel die Höhe und welches (durch die Reihenfolge) die Textur.

      Jedenfalls klappt das bei mir so eigentlich ganz gut. ;)
      www.nietenzaehler.de | Bewegte Projektbilder findet ihr bei YouTube