Meine kleine Objektekiste - aus alt macht neu

    • Objekt

    Einsatz von Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend gesetzlicher Datenschutzvorschriften. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Da muss auch was missverstanden worden sein, die besagte Strecke dient lediglich dem Eigenbedarf, ist nicht zur veröffentlichung vorgesehen, dafür hab ich andere Strecken vorgesehen, aber natürlich möchte auch ich zwischendurch mal fahren, und nicht nur ständig rumbasteln.

      Und natürlich werden zunächst nur Objekte und Fahrzeuge bereitgestellt, die ich selbst erstellt habe, das ist bei dem Bayer-Kreuz der Fall, hab aber noch weitere Gebäudeobjekte, die aus meinem Eigenbau stammen, bei den diversen Repaint-Versionen werde ich natürlich zunächst die jeweiligen Urheber kontaktieren.

      An meinen Objekten, die ich zur Verfügung stelle, werde ich übrigens auch Veränderungen gestatten, damit hab ich keine Probleme

      Einfacher ausgedrückt, bevor ich ein repaintetes oder verändertes Objekt online, stelle, werde ich mir beim jeweiligen Autor die Genehmigung einholen, und wenn dieser nicht einverstanden sein sollte, nutze ich es eben privaz.

      Fahrzeuge und Objekte von mir, werde ich frei zur Verfügung stellen, ob die danach jemand verändert online stellt, ist mir Lattenhagen, Loksim soll schliesslich Lust und Laune bringen! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frank L ()

    • Aus Einzelteilen der Binnenfrachter von Frieder und verschiedenen Gebäudebauteilen entstanden:

      Scandlines-Doppelendfähren Prins Richard und Deutschland, die jeweiligen Schwesterschiffe gibts dazu auch,

      Auf dem Deck der dänischen Fähren befindet sich auch ein befahrbares Bahngleis, das wie im Original, Platz für zwei DSB IC3-Triebzüge oder einen ICE TD bietet, die Deutschen haben keine Verladefunktion, dienen nur als Kulisse auf See bei der Überfahrt, die Überfahrt soll als Gimmick, wie die Kanaltour im Hollandprojekt von Sepelone, simuliert werden.

      Auf dem Ruderhaus befinden sich Radargeräte, dessen Oberteile in verschiedenen Sekundentakten blinken, was den Effekt eines rotierenden Schiffsradars erzeugt, der Dampf am Schornstein ist ebenfalls animiert und stammt aus den ET einiger Dampfloks, nur der Schiffsgröße angepasst.

    • Hallo Frank,

      mir sind bei dem Vergleich von deinem Objekt mit dem Originalbild ein paar kleine Unstimmigkeiten aufgefallen:

      - die Dachaufbauten sind nicht ganz authentisch
      - der Schriftzug auf den Scheiben sollte "advanced TrainLab" statt "Advanced train lab" lauten, zudem befindet er sich an der falschen Position und sollte auf beiden Seiten beider Endwagen vorhanden sein.
      - es fehlen die seitlichen DB-Logos, die den grauen Zierstreifen unterbrechen.
      - die Klassensymbole (für 1./2. Klasse) sollten entfernt werden
      - auch die Anschrift "605 014-DB-Systemtechnik" über dem vorderen Drehgestell gibt es in der Realität nicht
      - im Bereich über den Türen ist der Grauton (ich nehme an, es ist lichtgrau) zu hell geraten, gleiches Problem ergibt sich auch im Bereich der Wagenübergänge
      - der ICE-TD (auch die frühere Version) hat vor dem vorderen Drehgestell in Fahrtrichtung links einen Anbau (sieht aus wie ein Indusi-Magnet, diese sind allerdings rechts angebracht)
      - die Lüftungseinlässe an den Seiten fehlen (diese sind sehr markant, da man hier noch ein Stück des ehem. verkehrsroten Streifens erkennen kann)

      Eine Korrektur dieser Mängel anhand von Originalfotografien würde dem Fahrzeug noch ein wenig mehr Authentizität verleihen.

      MfG
      Simon
    • Neu

      Der Triebzug stammt nicht von mir, sondern ist eigentlich ein ICE 311 von JakobF/Moritz Kuhlmann, das mit der Schrift kann man natürlich anpassen, die Farbunstimmigkeit ist wohl ein Flüchtigkeitsfehler beim abspeichern, wird behoben.

      Die Aufschrift 605 014 ist gewollt, die eigentlichen Tz 5517 "KOPENHAVEN" und der namenlose 5519 hab ich immer noch im Originalzustand von DB Fernverkehr in Verwendung, daher hab ich diesen Triebzug, ursprünglich 5514 repainted.
    • Neu

      Hallo Frank,

      Frank L schrieb:

      Die Aufschrift 605 014 ist gewollt, die eigentlichen Tz 5517 "KOPENHAVEN" und der namenlose 5519 hab ich immer noch im Originalzustand von DB Fernverkehr in Verwendung, daher hab ich diesen Triebzug, ursprünglich 5514 repainted.
      Ehrlich gesagt verstehe ich nicht ganz, wieso du die falsche Aufschrift beibehalten möchtest. Schließlich ist sie am Original auch nicht vorhanden und sollte somit am Objekt entfernt werden.

      MfG
      Simon
    • Neu

      Bei denen von DB-Systemtechnik eigentlich nicht mehr, habs aber belassen.

      Ursprünglich hatten die Triebzüge von JakobF gar keine Beschriftung und Mamenszug, hab ich nachtrglich aus den Fonts des ICE 3 hinzugefügt, der Tz 5517 trgt an der Stirnseite den Namen KOBENHAVEN, wie es beim Original der Fall war.

      Ehrlich gesagt, mag ich die Diesel ICE TD und auf meinen Strecken werden die Objektmässig noch verwendet, zumindest die zwei zuletzt aktiven Tz 5517 und 5519.

      Ich kann die Ausmusterung eines 16 Jahre alten Triebzuges gegenüber den fast 30 Jahre alten Gumminasen der DSB immer noch nicht ganz nachvollziehen, wenn ich sehe wieviel Ruß ein IC3 der DSB hier bei der Durchfahrt in OH rauspustet, klingt die Begründung der DB, der ICE TD würde die aktuellen ökologischen Anforderung nicht mehr erfüllen, fast albern.

      Den einzigen Vorteil der DSB Gumminasen sehe ich darin, das sich zwei Tz zu einem komplett durchgehend begehbaren Zug koppeln lassen und die auch als Doppelzug auf die Fähren der Vogelfluglinie fahren können, wenn auch nur knapp, was bei den 4teiligen ICE TD nicht möglich war.
    • Neu

      Übrigens hab ich auch nochmal an der DSB IC3-Gumminase gebastelt, auch wenn das schon ein älteres Objekt ist,



      Die Front wurde erneuert und besteht jetzt aus zwei Teilen (Gummiwulst, Fahrerkanzel) , die Fahrerkanzel kann jetzt wie im Original eingeklappt werden, ausserdem wurde noch eine beleuchtete Innenkulisse eingebaut.

      Der IC3 ist zwar schon knapp drei Jahre alt, aber zur Zeit ist es mir zu zeitaufwendig einen komplett neuen zu bauen, da ich auch noch an meinen Strecken arbeite.

      Die Triebzüge tragen wie im Original alle Namen (rechts neben der Fahrertür), wie hier Tz 5088 "Tvoli Georg Carstensen" als Langzug mit Tz 5091 "Ulrik Durloo"
    • Neu

      Hallo Frank,

      mir ist zwar immer noch unklar, wieso du den Schriftzug bei der DB-Systemtechnik-Variante beibehalten möchtest - also ein Teil zu viel einbaust, aber da sehe ich jetzt mal drüber hinweg.

      Frank L schrieb:

      Hier sind wohl die größten Unstimmigkeiten behoben, wie gesagt, das Grundmodell ist eigentlich ein ICE 411, da muss man über kleine Detailfehler hinwegsehen.
      Wenn du die Erlaubnis hast, den 411 zum 605 umzubauen, dann würde ich nicht vorhandene Fehler aus dem 411 übernehmen, sondern diese nachkorrigieren. Die meisten Unstimmigkeiten, die mir aufgefallen sind, sind allerdings spezifisch für den 605 und haben mit dem 411 nichts zu tun. Leider sehe ich zudem nicht, dass die "größten Unstimmigkeiten" behoben wurden.

      Hier noch einmal eine aktualisierte Liste der Mängel, die mir aufgefallen sind (natürlich bleibt es dir überlassen, was du umsetzt und was nicht, ich persönlich finde es allerdings schade, wenn du nichts mehr ändern wollen würdest):

      - Die Dachaufbauten sollten unbedingt verbessert werden. Diese sind für den 605 sehr markant.
      - Der Schriftzug "advanced TrainLab" stimmt noch nicht in Größe und Position.
      - Die seitlichen DB-Logos sind bei der DB-Systemtechnik-Variante nicht rot, sondern grau. Ferner ist das von dir verwendete Logo zu groß und der graue Streifen ist an der Position der Logos in echt unterbrochen. Außerdem befindet sich dein DB-Logo zu weit vorne.
      - Auch die Farbe der Einstiegstüren sollte an den Farbton des restllichen Wagenkastens angeglichen werden.
      - Der von mir angesprochene Anbau vor dem vorderen Drehgestell fehlt.
      - Die auffälligen Lüftungseinlässe an den Seiten fehlen ebenfalls nach wie vor.
      - Der ganz oben angesprochene Schriftzug entspricht nicht der Realität, zudem fehlt die Fahrzeugnummer unter dem (bei dir noch nicht vorhandenen) Lüftungseinlass.
      - Folgendes kann mich auch täuschen: ich finde den Grauton des Streifens ein wenig zu dunkel, hier evtl. anhand des Originalfarbtons nachbessern.

      Wie gesagt, es bleibt dir überlassen, was du von den von mir festgestellten Mängeln beheben möchtest. Betrachte es viel mehr als eine Liste mit Änderungsvorschlägen. Dennoch sollte das Fahrzeug schließlich möglichst authentisch sein.

      MfG
      Simon
    • Neu

      Frank L schrieb:

      Leider ist in den ET des 411 kein DB-Keks für die Seiten vorhanden, das stammt daher aus den ET der BR 218
      Das FrankL nichts selber bauen will sieht man ja aus seiner Aussage über den DB Keks. Selbst ein so simpler DB Keks ist zu viel Arbeit um ihn zu erstellen. Da nimmt man einfach ein anderes Objekt, und weiß genau das es nicht passt, aber da muss man drüber wegsehen.

      Als ich früher noch Modellbahn gebaut und betrieben habe, sagte man in unseren Kreisen dazu : Spielbahner.

      Schade um die Zeit, die da in etwas investiert wird, wo letztendlich nichts bei raus kommt, als unfertige gewollte und nicht geschaffte Sachen.

      Gruß
      Martin
      Per E-Mail nicht erreichbar .
    • Neu

      Wie gesagt, im moment steck ich soviel im Streckenbau, das ich momentan nicht auch noch Lust habe, den IC3 neuzubauen, der zählt eben nicht mehr zu den neuesten. Ws kommt vielleicht mal ein komplett neuer, aber im moment gerade nicht.

      Zum Anfang hatte der noch ne andere Textur, der Kopf war noch kantiger und ebenfalls nur mit Textur verswhen, aber das sah meineserachtens irgendwie schwer nach LEGO aus,

      Als ich den gebaut hatte, waren auch am Mittelwagen noch eigene Drehgestelle, der hat jetzt keine mehr, das hintere DG steht am Endwagen über, der MW wird zwischen den Endwagen eingesetzt.

      Auch die Farbe war da noch anders, nämlich weiss und im Türbereich rot, wie sie früher mal bei der DSB verwendet wurde.

      Den alten DSB-Keks (mit der Krone, Flügeln?) hab ich ersetzt gegen das neue sechseckige DSB-Logo, das mittlerweile fast alle IC3 tragen,

      Die tauchten hier erstmals so um 1993 auf, und wurden nur von der Fähre Karl Carstens als Langzug befördert, bei allen anderen wurden die in Puttgarden entkuppelt und auf zwei Gleise aufgeteilt (die alten Fähren hatten drei Gleise, die heutigen Doppelend-Fähren nur noch eins) aber nur die Karl Carstens war lang genug, das zwei Züge nicht entkuppelt werden mussten.

      Da trugen die EC zwischen Hamburg und Kopenhagen noch den Namen "Christian Morgenstern", diesen Namen hab ich aus reiner Phantasie auf einen namenlosen IC3 Tz 5096 übernommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Frank L ()

    • Neu

      JakobF schrieb:

      Warum haben eigentlich die Mittelwagen Schatten, aber die Endwagen nicht?
      Eigentlich sollten auch die Mittelwagen keinen mehr haben, müsste ich dann korrigieren, ich wollte eigentlich auf die Schatten verzichten.

      EDIT: Eigentlich war mal ein IC3 von EMO geplant, hätte ich in dem Fall verwendet, leider kam der nie, und ich denke nicht, das der noch kommen wird, die Seite ist zwar online, liegt aber schon lange Zeit still.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frank L ()

    • Neu

      Hallo Frank,

      wir hatten ja ausgiebig über den DSB IC3 über PN kommuniziert gehabt, und wenn ich mir dein Objekt ,oder Repaint ansehe ......... Sorry , aber das geht garnicht . Ich habe mal versucht im Obejktbau Fuss zu fassen, habe es aber sein lassen weil es hier Leute gibt die es besser können. Ich kann dich leider nicht mehr unterstützen mit Bildmaterial etc. , denn was ich bisher gesehen habe ,enttäuscht mich . Die echten Könner haben ihre Hilfe und Unterstützung im "begleitendem Bauen" angeboten , und ich denke da solltest du mal vorstellig werden . Nimm es mir nicht übel, es soll nur ein Rat sein .

      LG Ingo
    • Neu

      Nehm ich nicht übel, der ist wie gesagt knapp 3 Jahre alt und zählt nicht zu den besten Fahrzeugen, bin ja auch schon weiter, wie man am HHA DT4 im Ava sieht, irgendwann nehme ich mir die Zeit und bau den IC3 neu, aber eben nicht im moment.

      Jeder hat mal klein angefangen, beispielsweise der SNCF-TW von MartinF, und der wird trotdem sogar verwendet, auf Sepelones LGV und von mir auch, aber etwas nachgebessert.

      Dein Bildmaterial vom IC3 liegt noch auf Lager, ist noch nicht in Verwendung, dafür nehme ich mir mehr Zeit,




      Auch das ist nur rein fiktiv, ICE TD mit neuem DSB-Logo, in der Realität ist es nicht mehr dazu gekommen