Asig ein "Einzelfall" oder nicht?

    Einsatz von Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend gesetzlicher Datenschutzvorschriften. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Hallo Andre,

      Loksim-ali schrieb:

      Dann brauche ich noch die Hilfe von Klaus, um das Kompakte (fast) so aussehen zu lassen, wie uff de Foto.
      Ich verweise auf meinen Beitrag Überarbeitung und Neubau älterer Signalbauformen (letztes Bild), mit dem entstehenden Objekt-Set wird es kein Problem sein, das Signal so aussehen zu lassen. Lediglich der Mastfuß könnte je nach Bahnsteighöhe angepasst werden müssen.

      Gruß, Klaus
    • Hallo Klaus

      Danke für deine unermüdliche Arbeit, sämtliche Signale, Tafeln etc. ständig für den Loksim zu verbessern oder überhaupt zu erstellen. :thumbup:

      Zum konkreten Fall: Bahnsteighöhe ist z.Zt. 76 cm in Metzingen am Bstg 2/3, also kann eine Standardhöhe eingesetzt werden.
      Würde mich freuen, wenn wir dann die Sigs der "neuen" Serie einbauen dürften. Könnte man auf Anfrage auch eine gewisse Alterung (z.B. durch geänderte Texturen) den Schirmen "beibringen"?

      @Klaus & Julian Zum Rangieren nach Gl 643: der Ortskundige "macht" uns einen Strich durch die Rechnung! Es wurde schon seit Jahren nicht mehr nach Gl 643 rangiert! :(
      Die G-Wagen, welche dort auch per Satellit gegoogelt werden können, stehen seit 19 Jahren dort und rosten munter vor sich hin, warum sie auf manchen Aufnahmen zu sehen sind und auf anderen nicht, keine Ahnung.

      Es wurde aber vor kurzem der Wildwuchs zurückgeschnitten, vielleicht soll das Gleis beim Umbau für irgendwas herhalten.
      Fazit: keinen weiteren Gedanken an eine Rangierfahrt von 603 nach 643 verschwenden.

      Beste Grüße
      Andre
    • Hallo Klaus

      Es ging mehr um den ersten Teil des Zitates, ob wir es einbauen dürfen ^^ . Das
      Textur tauschen ist klar.
      Ging mehr darum, falls ich dabei Hilfe benötige, das ich dann nochmal "anklopfe" und ob das Foto schon als Textur "taugen" würde, die Alterung darzustellen.
      Würde dir bitte dazu gerne mal eine PN senden im anderen Forum.
      Erklärung folgt dann.

      Beste Grüße
      Andre
    • Hallo Andre,

      Loksim-ali schrieb:

      ob wir es einbauen dürfen
      Entsprechend der Nutzungsbedingungen meiner Objekte ist das grundsätzlich möglich:
      Werden jedoch Veränderungen, egal welcher Art und welchen Ausmaßes, an Dateien vorgenommen, die für eine weitere Weitergabe vorgesehen sind, müssen diese Dateien unter Angabe des Ursprungsautors im eigenen Dateiordner gesichert werden, dies gilt auch für die Verwendung oder Veränderung zugehöriger Bilddateien.

      Loksim-ali schrieb:

      Ging mehr darum, falls ich dabei Hilfe benötige, das ich dann nochmal "anklopfe" und ob das Foto schon als Textur "taugen" würde, die Alterung darzustellen.
      Das Foto am Anfang dieses Threads? Nein, dessen Auflösung ist dafür eindeutig zu klein. Die Auflösung des Fotos sollte deutlich größer sein, als die die zu entwickelnden Textur, damit man noch etwas Spielraum für die Bearbeitung hat.

      Loksim-ali schrieb:

      Würde dir bitte dazu gerne mal eine PN senden im anderen Forum.
      Die PN kannst Du mir auch in diesem Forum senden, oder eine E-Mail. Dann muss ich drüben nicht erst suchen, wo ich die PN-Funktion freischalten kann.

      Gruß, Klaus
    • Oder Du behandelst, Zustimmung von @KlausN vorausgesetzt, die originale Textur mit dem Kram hier:
      textures.com/browse/rust-spots/57937

      Die Seite kann ich vollumfänglich empfehlen, die Lizenzbedingungen sind sehr fair und transparent.
      Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
      BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")
    • Hallo Klaus

      Irgendwie kann ich in diesem Forum nicht finden, wie man jemanden (z.B. dir) eine nur für Ihn gedachte Frage zukommen lassen kann.
      Denn öffentlich möchte ich (noch) nicht darüber schreiben. Nix schlimmes, Anfängerproblem halt, aber irgendwann muss/möchte man(n) ja mal anfangen! :thumbup:

      Wäre nett, wenn mir uff de Sprünge geholfen werden könnte. ;)

      Beste Grüße
      Andre
    • Loksim-ali schrieb:

      Hallo Klaus

      Irgendwie kann ich in diesem Forum nicht finden, wie man jemanden (z.B. dir) eine nur für Ihn gedachte Frage zukommen lassen kann.
      Denn öffentlich möchte ich (noch) nicht darüber schreiben. Nix schlimmes, Anfängerproblem halt, aber irgendwann muss/möchte man(n) ja mal anfangen! :thumbup:

      Wäre nett, wenn mir uff de Sprünge geholfen werden könnte. ;)

      Beste Grüße
      Andre


      Gibts auch in der mobilien Version:



      Gruß, Klaus
    • Guten Morgen an alle

      Thema nochmal aufgreifen zwecks Informationsgewinn.

      @JulianG:
      1. Warum ist der Wiederholer zum P602 uff´m Bahnsteig weder in meiner Skizze noch im Strecken-Bild welches du gepostet hast, eingetragen?
      lässt sich aber sehr schön per Youtube bewundern...
      2. Kennst du einen oder weißt du es selbst vielleicht, wie schnell man den Verbinder aus Richtung Plochingen kommend "putzen" darf?
      geht da um eine Fahrplan-Idee... ;)
      Ich denke 40... , kann nämlich kein Zs 3 im Video erkennen.
      3. die Asig´s P601; P602; P603 sowie N602; und N603 sollen ja "links" anzeigen können, wo sind dann die Ne1 er an beiden Verbindern außerhalb des Bahnhofs? Möglicherweise sind die Mitfahrten aber auch zu alt, weil das Thema Ne 1 als "Linkssignalersatz" ja noch nicht so lange her ist.

      Und beim gewünschten Verbinder aus Plochingen haben die Oberleitungsjungs "eiskalt" einen langen Ausleger am Abspannmasten für ne Trennung genommen nachdem der Streckenmast davor auch ein langer ist, im weiteren Verlauf dann jede Menge Festpunkte, fröhliche Masten mit Licht für´n Bahnsteig druff, ne Einspeisung auch noch... :S
      ---> dat wird noch lustig alles einigermaßen umzusetzen.

      Also in Württemberg ist was los... ^^

      Wenn jemand zu 1,2,3 helfen könnte, würde ich mich sehr freuen.

      Schöne Grüße
      Andre
    • 1. Wiederholer sind nur äußerst selten in Gleisplänen eingezeichnet. Vor allem bei modernen Um-/Neubauten mit ihrer wahren Flut an Wiederholern (QTW sind ja out, da hat's halt dank der vielen Einzelmasten nicht mehr so gute Signalsicht in selbst leichten Kurven) würde das sonst auch die Pläne immens aufblähen.
      2. Zs3 ist bei H/V nicht zwingend notwendig, da kann auch einfach "Asig A50", "Esig E60" u.ä. stehen im Fahrplan. Ich schau mal die Tage, ob ich die Zeit finde, in Fahrplänen zu buddeln. Eine für LS3D-Zwecke meist hinreichend zuverlässige Schätzung ergibt sich aus der Weichenbauform. Ein Antrieb = 40er Weiche, zwei Antriebe = 60er Weiche. Gibt aber Ausnahmen. F-Griesheim ist mit 60er Weichen gebaut, doch sind diese in Richtung Höchst derart stark gebogen, dass sie nur mit 50 befahren werden dürfen abzweigend; am anderen Bahnhofskopf hingegen voll. Und irgendwo Richtung Kassel hat's nen Bahnhof aus 60er Weichen, für den E60 und A60 angegeben sind, aber *nicht* Z60, weiß der Geier warum.
      3. Ne1 findet nur da Anwendung, wo kein signalisierter GWB vorhanden ist, also auf Zs8 oder auf Befehl gefahren wird. Da Du oben schreibst, es sei Zs6 möglich, muss es da also signalisierten GWB geben, d.h. Esig auch am Ggl.
      Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
      BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")
    • Hallo JulianRz

      erstmal herzlichen Dank :thumbup:

      zu 1. versteh ich, also muss der Ortskundige wieder ran :D

      zu 2. Antriebe sind 2 zu erkennen ---> also eher 60, aber warum sind die Württemberger halbe Schwaben und so geizig mit bunten Lichtern und/oder Tafeln :D

      zu 3. Augen auf im Führerstand... :rolleyes: natürlich wird der GWB mit eigener Signalausrüstung am Gegengleis durchgeführt ---> war spät gestern :sleeping:

      Dank für eure Hilfe und fürs Buddeln im Fahrplan @JulianRz.

      Beste Grüße
      Andre

      P.S. nach nochmaliger "Video-Schleichfahrt" denke ich, dass an der Streckentrennung kein langer Ausleger am Abspannmast sitzt, sondern ein Null-Ausleger, im Gegengleis war der Draht zum Glück an der Stelle noch nicht alle :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loksim-ali () aus folgendem Grund: Korrektur notwendig