Mein erster Führerstand: Der Flirt

    • Führerstand

    Einsatz von Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend gesetzlicher Datenschutzvorschriften. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Mein erster Führerstand: Der Flirt

      Liebe Gemeinde,

      nach meinem Umzug und knapp 2 Monaten ohne Internet, melde ich mich zurück.

      Ich war nicht untätig und habe fleißig gebastelt.
      Einer von 2 Führerständen ist nun fertig, funktioniert soweit und bedarf nur noch ganz kleiner Korrekturen.

      Ich möchte ihn euch gerne präsentieren, vorerst als Screenshot, da ich die Erlaubnis der Urhebers vom Führerstandsfoto noch nicht habe.
      Ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich den Screenshot auf der Saalebahn `geknipst´ habe.
      Die MFA habe ich selbst gebastelt. Sie erleuchtet, sobald der Hauptschalter gedrückt wird.
      Ansonsten blinkt alles, was blinken soll und die PZB ist animiert. Die Auflösung ist erst einmal nur für meinen Laptop 1366x768 optimiert.
      Bilder
      • Saalebahn_Flirt.jpg

        301,29 kB, 1.366×768, 42 mal angesehen
      Lerne reimen ohne zu schleimen.
    • Hallo Plattenkind,

      das sieht schon mal sehr vielversprechend aus!
      Nur: kannst du das Führerstandsbild mit einem Bildbearbeitungsprogramm noch etwas heller machen? Es wirkt doch sehr dunkel -
      und so schattig ist es ja nicht immer im Führerstand. ;)

      Bei Interesse kannst du mir das Bild gerne schicken - ich würde eine Aufhellung probieren.

      Gruß
      Jan
    • Eigentlich ist es noch zu hell... plus.google.com/+QuorkQTar/posts/RRkjohhswiv1 (konnte nicht direkt im Forum hochladen). Das ist aus RAW entwickelt und entspricht dem realen Eindruck ganz gut. Linear entwickelt ist der Kontrast noch viel größer, d.h. das Pult noch viel dunkler.
      Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
      BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")
    • plus.google.com/+QuorkQTar/posts/Rkjohhswiv1 ← jetzt müsste der Link funktionieren. Das Forum macht bei der Texteingabe im mobilen Browser immer wieder "lustige" Sachen und verdoppelt wahllos manche Buchstaben, etwa beim Erstellen von Mentions oder eben beim Einfügen von Text (oder nur Links?) aus der Zwischenablage.
      Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
      BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")
    • Hallo,
      also das kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht bestätigen. Klar kann ist, je nach Sonnenstand und Tageszeit, mal dunkel sein auf dem Pult, aber in der Regel ist das Licht schon deutlich heller. Für mich sieht dieses Foto eher aus, als ob das Pult von der Kamera abgedunkelt Wurde, damit der Himmel und das Fenster nicht überstrahlen. Also zumindest bei mir auf der Traxx Ist es am Tage deutlich heller, außer die Sonne steht wirklich mal schlecht und das Pult verschwindet ein bisschen im Schatten, aber das ist am Tage so dunkel ist das habe ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen. Ich finde den Flirt von der Helligkeit sehr realistisch.


      Gruß, Jakob
      Lokführer bei HectorRail

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von JakobF ()

    • Gut - die Frage ist, was man darstellen möchte. Natürlich wirkt das Pult deutlich heller, wenn wir direkt darauf gucken, bspw. um einen seltener genutzten Taster zu suchen oder aufs MTD zu schauen; das Auge passt sich ja an. Möchte man im LS3D darstellen, wie das Pult beim Blick aufs Pult aussieht, passt die Darstellung aus dem bestehenden Bild. Aber möchte man, was m.E. sinnvoller wäre, die Darstellung am Blick nach draußen ausrichten, sind samt und sämtlich alle Führerstände deutlich zu hell ausgestaltet. Guck doch auch mal auf Deinen oder meinen Avatar: Der Kontrast zwischen Innen und Außen ist riesig. Ist ja auch logisch - erstens, woher soll das Licht kommen? Das einzige große Fenster ist hinter dem Pult (und je neuer das Fahrzeug, desto kleiner oder nichtexistenter sind die Seitenfenster). Zweitens will man auch, dass das Pult schattig ist, denn die Leuchtmelder müssen ja gegen das Umgebungslicht deutlich anleuchten können.

      Mein Avatar dürfte den Lichtbedingungen, bei denen das Pult am hellsten erscheint, sehr nahe kommen - diesiges Wetter (heißt: Licht ist sehr gestreut und kommt daher aus allen Richtungen in den Führerstand, gleichzeitig ist es draußen nicht sehr hell) mit Wolkendecke etc.; entsprechend ist der Kontrast zwischen Innen und Außen (für Tagesverhältnisse) relativ gering und die Ausleuchtung innen relativ stark. Trotzdem ist der Anzeigenbereich sehr im Dunklen, der Tisch selbst liegt mehr im Licht.

      Nachdem ich mir mal den Screenshot des Eröffnungspost am großen Bildschirm angeguckt hab, muss ich aber auch die Aussage "zu hell" relativieren; ein wenig dunkler würde ich es zwar noch machen, aber es trifft den Eindruck bei optimalen Bedingungen (also eben geschlossene Wolkendecke etc.) durchaus. Auf dem Handy wirkte es etwas heller.

      Letztlich ist es, wie gesagt, eine Frage dessen, was man darstellen möchte; den Eindruck bei der Streckenbeobachtung (dann tendentiell größere Dynamik, konkret also dunklerer Pult) oder den Eindruck bei der Betrachtung des jeweiligen Elements (dann tendentiell stärkere Dynamikkompression, d.h. jeweils optimale Ausleuchtung des Bildbereichs). Beides hat seine Vor- und Nachteile und seine Berechtigung. Geht man auf ersteres, stellt sich auch die Frage nach der Lichtstimmung, denn im LS3D muss man sich auf eine festlegen, während draußen in natura die Lichtstimmung im ständigen Wandel ist. Steht die Sonne gerade hinter den Baumwipfeln dann sogar zigmal pro Sekunde.
      Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
      BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")
    • Hallo und danke für die Antworten!

      Ich habe das Bild tatsächlich etwas abgedunkelt. Ich dachte, so wäre es etwas realistischer.
      So richtig stimmig wirkt der Führerstand aber erst bei Nebel in den frühen Abendstunden.

      Die Erlaubnis des Urhebers steht übrigens noch immer aus.
      Ist die wirklich so gemein wichtig?
      Lerne reimen ohne zu schleimen.