Überarbeitung und Neubau älterer Signalbauformen

  • Fehlende Zs3 und Zs3v bei abweichenden Geschwindigkeiten sind normal. Da dteht dann im Fahrplan sowas wie E60 und A60 hinter dem Esig bzw Asig.

    Wenn Rangiersignale fehlen, deutet das auf ein Stellwerk der Bauart MC L84 hin. Dieses hatte keine Rangierfahrstraßen und somit auch keine solchen Signale. Beispiel wäre der Bahnhof Titisee. Früher besagtes Stellwerk. Damals musste u.a. die Lok des Dampfzuges per mündl. Zustimmung an den Signalen vorbei, mittlerweile ist der Bahnhof auf ESTW umgestellt und jetzt geht das per Sh1.

  • Ist sicherlich auch immer 'ne Bedarfsplanung: Wenn nicht genug Geld da ist und nicht planmäßig rangiert werden soll, werden eben keine Rangierfahrstraßen projektiert, easy as that. Falls da dann doch mal ein Wagen ausgesetzt werden muss, kann man ja immer noch mündlich zustimmen.

  • Morgen Ihr´s


    Vielleicht wurde dem Ganzen damals auch nicht die Bedeutung zu Teil, die heutige Verkehrsströme so mit sich bringen.


    Ich finde es zwar nach wie vor auch in der Umsetzung im Loksim "merksam" und "seldwürdig", aber ich werde mich schon noch daran gewöhnen.

    Herzlichen Dank für die Info´s.


    Beste Grüße

    AndreL

  • Hallöchen,


    wieder einmal ein aktueller Stand von mir. Da sich an den HV-Signalen wenig sichtbares getan hat, außer einer Veränderung der Schirmfarbe, ich aber im Hintergrund zur Dateioptimierung einiges umsortiert habe, damit Texturen eingespart werden können, zeige ich heute die Sv-Signale der Einheitsbauform von Siemens:


    Hier einmal mit allen möglichen Signalbildern (anklicken, Sv0 - Sv6, Hp0, Kennlicht). Das eingebaute Kennlicht konnte ich zwar bisher noch an keinem Signal sehen, aber interessanterweise waren die Öffnungen dafür vorhanden, obwohl die Signalschirme aufgrund der abweichenden Maße extra für die Hamburger Sv-Signale produziert wurden, sie sind deutlich breiter und höher als normale Hauptsignalschirme. Was hier noch fehlt, ist der sog. Bremspfeil, der den verkürzten Bremswegabstand anzeigt. Dieser ist bei der hier gezeigten Signalbauform allerdings kein richtiger Pfeil mehr gewesen, sondern nur noch ein Lichtstreifen zwischen den beiden oberen Lampen.


    Beim Übergang vom Sv- in das HV-Signalsystem, wie zum Beispiel vor dem Bereich des Stellwerks Blankenese (dort stehen ja noch Formsignale), zeigt das letzte Sv-Signal keinen Vorsignalbegriff, da ein einzeln stehendes Vorsignal folgt. In dem Falle wurde zwar bereits ein Sv-Signal aufgestellt, das aber ganz normale Hp-Begriffe zeigt:


    Und noch die Rückseite mit den großen Signallaternen für zwei Signalbegriffe (sog. Blendenrelaislaternen):




    Was auch eine denkbare Variante ist:


    Hierbei kann die Hauptsignallampe nur grün anzeigen. Die obere gelbe Hauptsignallaterne wird ja nur benötigt, wenn das Signal das Permissivfahrsignal Sv0 (gelb-gelb) zeigen kann, das Vorbeifahrten auf Sicht erlaubt. Ist dies nicht vorgesehen, wird nur für die Vorsignallampe eine Blendenrelaislaterne eingebaut. Das letzte gezeigte Signal kann also nur die Begriffe Hp0, Sv1 und Sv2 zeigen.


    Gruß, Klaus