Schalter/ Taster DB BR 646

  • Hallo,

    hofe ihr hattet schöne Weihnachten mit euren Liebsten. ich habe mich mal an die BR 646 gewagt, und habe in der Richtlinie 493.0646 einen Drehschalter ,und auch einen Drehtaster gefunden. Meine Vermutung wäre , dass ein Schalter feste Endstellungen hat, während der Taster in den Stellungen gehalten/ gedreht werden muss.


    Auszug:

    Drehschalter „Dieselmotor Start/ Stop“

    Mit diesem Schalter können die Motoren im Zugverband ein- oder ausgeschaltet

    werden. Er hat die Stellungen: Start – 0 – Stop. Die Startfunktion ist nur bei aktiviertem

    Führertisch möglich. Die Stoppfunktion ist auch bei deaktiviertem Führertisch

    aktiv, aber nur für den Motor des jeweiligen Fahrzeugs.


    Drehtaster „Licht Fahrgastraum“

    dient zum Ein- und Ausschaltern der Beleuchtung des Fahrgastraums




    Meine Frage an die Profis wäre ob das so richtig ist ? Danke schon mal für eure Antworten und ein schönes Wochenende.

    Gruss Ingo

  • Ein Schalter bleibt in der Stellung in die er geschalten wird.. ein Taster geht wenn er losgelassen wird wieder in die Ausgangstellung zurück.
    Was wann wie geschalten wird ist Sache der dahinterliegenden Steuerung. So kann ein Taster auch als Ein/Aus Taster funktionieren.


    Gruß André

  • Hallo Andre,


    dann gehe ich davon aus, dass der Drehschalter für den Dieselmotor in Stellung Start bleibt wenn der Motor läuft .

    Danke dir .


    Gruß Ingo

  • Von den 646ern der HLB kenne ich das anders. Motor Start / Stop ist ein Taster auf dem Führerpult, der grundsätzlich in Stellung 0 steht. Zum Starten des Motors wird er nach EIN betastet, zum Stoppen nach AUS.


    Die Fahrgastraumbeleuchtung hat einen Drehschalter, der in der jeweiligen Einstellung verbleibt.

  • Hallo Patrick,

    du scheint Recht zu haben . Es gibt viele dieser Drehschalter/Taster auch bei anderen Baureihen wie ich gerade eben gehört habe.

    Hier aber noch ein Beweis für falsche Bezeichnung aus der Ril 493 0646 Bedienung. Dort schreiben die von einem Drehschalter, echt verwirrend. Während der Drehschalter für den Luftverdichter wirklich ein Drehschalter ist , der für den Dieselmotor aber ein Drehtaster so sein scheint.


  • Ist es vielleicht wie bei der Zugsammelschiene? Da ist es streng genommen ein Drehtastschalter. "Aus" und "0" sind Raststellungen, "Ein" ist Taststellung. Würde für die Steuerung des Dieselmotors ja auch Sinn ergeben. Zumindest aus Sicht des V-Laien, ich bin nicht auf Flüssigdinoantrieben ausgebildet.

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Würde auch sagen, dass es sich dabei im einen Drehtastschalter handelt. Kenne es von der V90 noch recht grob so, dass der auch solch ähnliche Stellungen hatte. Aus und "0" waren fest und Start quasi Taststellung zum Starten selbst. Was genau aber die Stellung "0" für eine Funktion hatte, weiß ich nicht mehr.

  • Naja, "0" ist halt die Grundstellung, in der der Drehtastschalter keinen Schaltbefehl abgibt.

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Moinsen,


    ich denke es ist wirklich so, das nur eine "Normalstellung" ist, und Stop wie auch Start Taststellungen sind. Man hat wohl in der Ril 0493 0646 das Wording etwas falsch, bzw. irritierend gewählt . So , da ich morgen in der Kurzurlaub verschwinde, möchte ich euch schon mal an dieser Stelle einen guten Rutsch wünschen.

    Gruss Ingo

  • Wenn man so neugierig sein darf, woraus leitest Du die Vermutung, dass auch "Stop" nur eine Taststellung ist, ab?

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")

  • Wenn man so neugierig sein darf, woraus leitest Du die Vermutung, dass auch "Stop" nur eine Taststellung ist, ab?


    Lt. Eingangsbeitrag ist Motor-Stop auch bei abgerüstetem Führerpult möglich. Wäre "STOP" eine Rast-Stellung, würde der Motor immer ausgehen oder aus bleiben, wenn der Motor von einem anderen Führerstand aus gestartet wird, oder der andere Führerstand abgerüstet wird.


    Wie gesagt, der HLB 646 hat dafür einen Kipptaster mit Start - 0 - Stopp. Nicht wie bei der ZS mit Zwischenraststellung. Ich vermute, im DB 646 wird die Bedienung exakt gleich sein, wenn auch die Ausführung des Schalters/ Tasters eine andere ist.

  • Ah, alles klar! Das ist natürlich ein recht deutliches Indiz 👍

    Triebfahrzeugführer im Streckendienst der DB Fernverkehr in Frankfurt/Main
    BR: 101, 120, IC-Steuerwagen, 401 ("ICE 1"), 402 ("ICE 2"), 403 ("ICE 3"), 406 ("ICE 3M"/"ICE 3MF"), 407 ("neuer ICE 3"), 411 ("ICE T"), 415 ("ICE T")