Mehrstufiges Heruntersignalisieren

    Einsatz von Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend gesetzlicher Datenschutzvorschriften. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

    • Mehrstufiges Heruntersignalisieren

      Guten Abend,

      seit Urzeiten beherrscht Loksim bei Limits die Funktion "Limit gilt nur, wenn ein nachfolgendes Signal "Halt" zeigt". Damit ist es zwar möglich, bereits am Hauptsignal (oder einzeln stehendem Zs3) vor dem Halt zeigenden Signal ein geringeres Limit gelten zu lassen, aber nicht, dies wie bei Hl- und Ks-Signalen üblich, auch mehrstufig anzuwenden, sodass man bereits mehrere Signale vorher ausgebremst wird.

      Daher schlage ich vor, diese Funktion um ein Auswahlfeld zu erweitern, das bereits einige Standardbegriffe enthält, aber durch Eingabe von Zahlenwerten auch Geschwindigkeiten zulässt, die ab dem folgenden Signal gelten müssen (sonst wäre das Ks-System nicht abbildbar).



      (Das rot unterstrichene ist ein Schreibfehler, der auch mal beseitigt werden könnte.)

      Im Auswahlfeld sollten meiner Meinung nach dann noch folgende Variablen vorgegeben werden:
      • Hp0
      • Hp1
      • Hp2
      • SIG40
      • SIG60
      • SIG100
      Damit wären die Hl-Signale komplett abgedeckt. Für die Ks-Signale müsste es wohl möglich sein, einfach die Geschwindigkeit in km/h in das Feld einzugeben, die ab dem nächsten Hauptsignal gilt (40, 60 und 100 würden dann auch beim Hl-System funktionieren), da ja alle Möglichkeiten in 10er-Schritten vorhanden sind und das Auswahlfeld sonst wohl zu groß würde.
      Wähle ich also eine der vorgegebenen Möglichkeiten aus, wird geprüft, ob die entsprechende SIG::-Variable am folgenden Haupt-/Schutzsignal (bei Auswahl von Hp0 wird auch Sh0 geprüft, analog Hp1 und Sh1) aktiv ist. Bei Eingabe einer Zahl wird geprüft, ob am folgenden Signal "Signalkennziffer" mal 10 diesem Wert entspricht.

      Um das ganze dann auf einer Strecke einzusetzen, muss natürlich an jedem Signal für jede mögliche Herabsignalisierungsstufe ein Limit angelegt werden.

      Gruß, Klaus